Frage von Muffin89, 2

Kopfschmerzen beim Aufbeißen

Hallo, ich habe hier schon mal von meinen immer wiederkehrenden Kopfschmerzen erzählt. Sie befinden sich immer links in etwa an der höchsten Stelle des Kopfes und sind bewegungs- bzw. anstrengungsabhängig. Habe bereits zwei unauffällige MRTs hinter mir. Leide außerdem an Nackenverspannungen. Neu hinzugekommen (seit zwei Tagen) ist allerdings, dass die Schmerzen beim aufbeißen verstärkt werden. Was kann das sein? Es ist egal, auf welcher Seite ich kaue/aufbeiße, auch wenn die zähne auf der rechten Seite belastet werden, also Druck aufgebaut wird, tut es links auf dem Kopf weh. Was kann das sein?

Antwort
von gerdavh, 2

Hallo Muffin, ich würde an Deiner Stelle man zu einem Kieferorthopäden gehen. Vielleicht kommen Deine Scherzen einfach von einer Zahnfehlstellung. Bei mir wurde vor einigen Jahren mal ein Fehler bei einer Brücke gemacht und ich hatte wahnsinnige Kiefer- und Nackenverspannungen und natürlich auch meistens Kopfschmerzen. Evtl. würde Dir eine einfache Beißschiene für die Nacht auch helfen können - kann ich natürlich so nicht beurteilen. Ein guter Kieferorthopäde ist hoffentlich der richtige Ansprechpartner für Dein Problem. Alles Gute. Gerda

Kommentar von junior173 ,

So würde ich das auch sehen. Erst ZA, dann Kieferorthopäde.

Ich hab ne Beißschiene bekommen. ´Hatte die selben Symptome. Seit dem ist es besser. Ich knirsche nicht, ich beisse nur. Menschen die das nachts machen sollen mit ca. 60 Kilo Ihre Zähne, Muskeln usw belasten.. das kann ne ganze Menge kaputt machen..

Kommentar von Muffin89 ,

So eine Schiene habe ich auch. Fehlstellung glaube ich nicht. Habe die Schiene in letzter Zeit nicht so viel genommen... Vielleich liegts daran. Außerdem bin ich viel vor dem PC gesessen...

Antwort
von Lyarah, 1

Ich würde auch auf Kiefermuskulatur tippen. Allerdings muss es nicht unbedingt eine Zahnfehlstellung sein, sondern kann auch an einer allgemeinen Verspannung liegen. Diese kann z.B. durch Stress, Sorgen, Fehlhaltung beim Arbeiten oder allem zusammen verursacht werden.

Probiere doch mal, die Kiefermuskulatur etwas zu dehnen und zu lockern: Gerade hinsetzen, Daumen unter die oberen Zähne, Zeigefinger der anderen Hand hinter die untere Zahnreihe und dann den Mund sanft (!!) aufziehen. Man spürt gleich, wie die Muskeln rechts und links neben dem Mund gedehnt werden. Danach beide Seiten mit den Fingern ausklopfen und beliebig oft wiederholen. Mir tut diese Übung recht gut, wenn ich mal wieder besonders angespannt bin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community