Frage von Kathy09, 1

komischer Ohmachtsanfall

Liebe Community,

ich bin auf Euch gestoßen und hoffe das ihr mir einen Rat geben könnt. Ich bin gestern, vom Kreislauf her, umgekippt. Ich merkte wie er immer weiter runtersackte. Auf einmal war alles dunkel um mich herum und über mir war ein helles, warmes Licht. Kreisrund, als wenn ich mich in einem senkrechten Tunnel nach oben bewege. So auf halber Strecke erschiehn dann in dem hellen Licht ein Auge. Danach kam ich wieder zu Bewußtsein und war total kaltschweißig. Den Rest des Tages war ich sehr schwach. Ich weiß nicht ob es wichtig ist, ich bin psychisch Erkrankt, doch das habe ich recht gut im Griff. Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben. Ich hätte ja meinen Hausarzt angerufen und gefragt was ich machen soll, doch der war gestern nicht in der Praxis. Danke schön schon mal im voraus. Kathy

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von alegna796,

Hallo Kathy, Du solltest genug trinken, damit Dein Kreislauf stabil bleibt und auf keinen Fall hungern. Wenn der Blutzuckerspiegel sehr niedrig ist, dann kann Dir so etwas auch passieren. Den eigenartigen Bildern solltest du keine Beachtung schenken, das gaukelt Dir Dein Gehirn vor. Auf jeden Fall solltest Du das bei Deinem Hausarzt mal ansprechen. Alles Gute.

Kommentar von Kathy09 ,

Vielen Dank für Deine Antwort. Laufe heute schon nur mit Wasserflasche rum. ;) Dabei war ich der Meinung ausreichend gegessen und getrunken zu haben. Werde am Montag mal meinen Doc anrufen.

Antwort
von dinska,

Sowas kann schon ab und an mal vorkommen.Meine Tochter erzählte mir nach einem Urlaub in den Alpen, wo sie wie einen Sonnenstich hatte, dass vor ihr ein glühendes Loch war. Ich stand dahinter und rief immer, komm, komm, du musst springen und hielt ihr die Hand entgegen. Als sie dann tatsächlich sprang, kam sie wieder zu sich. Man sollte solchen Erscheinungen nicht zuviel Aufmerksamkeit schenken und sie als Erfahrung akzeptieren.

Kommentar von Kathy09 ,

Bin ja schön öfter umgekippt, aber so etwas hatte ich noch nie und das hat mich halt total verunsichert. Aber vielen Dank für Deine Antwort.

Antwort
von Iiging,

Wenn dein Kreislauf auf so schwachen Beinen steht solltest du wirklich etwas dagegen tun. Mit viel trinken würde ich an deiner Stelle anfangen. Vielleicht auch Kneippkuren machen oder Wechselduschen, einfach mal den Kreislauf so richtig in Schwung bringen und dieses Niveau dann auch versuchen zu halten. Vielleicht würde Sport auch hilfreich sein, um den Kreislauf stabil zu halten.

Kommentar von Kathy09 ,

Hallo liging, ich bin den ganzen Tag in Bewegung. Ich stehe morgens um 5 Uhr auf, versorge Mann und Kind und dann flitze ich schon durch die Stadt um die verschiedenen Wege zu erledigen. Danach kümmere ich mich darum das dass Mittag pünktlich auf dem Tisch ist, eledige für unsere 80+ Familienmitglieder alles und kümmere mich noch um meine Krebskranke Freundin. Die einzige Zeit die ich mich nicht groß bewege ist, wenn ich meine Dissoziationen so doll habe oder meine depressive Phase so schlimm ist. Ich bin wirklich viel in Bewegung. Wechselduschen habe ich allerdings noch nicht gemacht da ich kaltes Wasser hasse ;)

Antwort
von anonymous,

Hallo, es handelt sich wohl im eine Absenz, die kann in 2 Monaten wieder kommen. Also um eine Zwangsabschaltung des Gehirnes verursacht durch irgendwelche bio-chemische Abläufe in Deinem Körper, zb. Toxine aus aneroben Bakterien - wie bei mir- wäre fast daran gestorben. Lass mal eine Paradontose-gekoppelt mit Bakterien-Untersuchung machen. -forsythia und -nucleatum Bakterien haben den den Teufel im Leib. Bei einer Absenz bei 150km/h auf der Autobahn sind alle weg. Ich brauchte 8 Jahre um den 'Arzt der das bei mir veräumt hat gerichtlich zu belangen. Erst der 7 Gutachter hat dies vorstehende bestätigt. Gruß und viel Glück Peter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten