Frage von Steven3392, 1

Körperliches oder psychisches problem

Hallo, Also folgendes ich leide seit monaten mit dem problem jeden moment einen herzinfarkt oder schlaganfall zu erleiden der tödlich endet. Doch nie passierte was es ging weg die angst sobald ich mich ablenkte. in meiner familie hatte sowas noch niemand alle kerngesund

Jetzt war ich im krankenhaus habe schon mittlerweile mein 5tes ekg und diesesmal wurde belastungs ekg gemacht aber nichts ernstes,röntgen nichts ernstes, ct auch nichts gefunden nur im blutbild erhötes ck..ich weiß nicht was ich tun soll ich verzweifle solangsam ich weiss nicht was los ist bitte um rat und hilfe trotzdem spüre ich abundzu ein stechen in der linken brust und linken arm aber leicht ich mache 3 mal in der woche krafttraining aber ohne aufputschmittel also natürlich ruhepuls liegt bei 72 blutdruck gestern 125/80

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Steven3392,

Schau mal bitte hier:
Psyche Angst

Antwort
von bobbys, 1

Hallo ,für mich hört sich das nach einer Angststörung an, welche bereits behandlungsbedürftig ist. Ich empfehle dir ,dich mit autogenem Training zu beschäftigen und auch ein Besuch beim Neurologen/Psychiater wäre angezeigt. Desweiterem könntest du dich jetzt schon um einen Therapieplatz bei einem Psychotherapeuten bemühen, denn Angststörungen gehen nicht von alleine weg, sondern verstärken sich höchstens noch, wenn keine Therapie erfolgt.

Alles Gute wünscht dir Bobbys:)

Kommentar von Steven3392 ,

Neurologen können oder wollen mir nicht helfen und bei psychologen ist eine lange wartezeit es wird immer schlimmer die angst tot umzufliegen ist überall nachts kann ich nicht länger als 3 stunden schlafen, denke den ganzen tag mir passiert gleich was, autofahren und allein sein geht gar nicht und arbeiten wird auch immer schlimmer beim sport denke ich nicht dran da bin ich abgelenkt und lache viel

Kommentar von bobbys ,

Neurologen/Psychiater können und müssen helfen ,denn es gibt Angstlösende Mittel:)

Antwort
von Lisssel,

Hey

Die Werte sind super. Und ich rate dir, einen psychologen auf zu suchen. Die Schmerzen können durchaus durch Überlastung der Muskeln entstehen. Dazu braucht es kein Aufputschmittel. Und wenn du ständig an die Schmerzen denkst gehen sie auch nicht weg.

Liebe Grüße

Antwort
von Amsel1,

Deine Werte sind doch alle top.Du steigerst dich da in was rein,mach dir nicht immer Sorgen wos nichts zu sorgen gibt ,nimms easy.

Kommentar von Steven3392 ,

Genau das ist das problem! War davor ein starker selbstbewusster mann doch die angst hat mich ganz ehrlich zerstört

Antwort
von kreuzkampus,

Ganz ehrlich: Ich empfehle Besuche bei einem Psychotherapeuten. Solche Gedanken sind nicht normal.

Antwort
von anonymous,

Hallo!kann dir sagen mir gehts fast genauso,nur das ich angst habe an krebs zu sterben.das kommt alles psychisch.bei mir kommt noch atemnot und dergleichen dazu.weenn du wieder mal ein stechen verspürst,drück mal auf die stelle und du wirst merken es ist eine äusserliche verspannung.bin mittlerweile seit ein paar wochen in behandlung bei einer art therapeut.würde dir raten das auch zu machen,es hilft und es gibt keinen grund sich zu schämen!eins noch,finger weg von antidepressiva.dann gehts dir erst recht besch....weiss wofon ich red.weissdorntee gibs in der apotheke ohne rezept,ist batürlich und hilft!alles gute melli

Antwort
von anonymous,

Ich bin zwar kein Arzt, aber ich rate dir deinen Sport zu mässigen, vielleicht halbierst du die Zeit einfach die du damit verbringst...kennst doch das Sprichwort Sport ist Mord...und meiner Meinung nach ist der Schmerz den du spürst ein Zeichen deines Körpers, das du ihn überbelastest. Ich persönlich hatte Monatelang einen wehen Arm mit dem ich kein Packet Würste(Inhalt 20 Stück) mehr hochheben konnte, nach nur einer Woche Urlaub, hatte ich keine Schmerzen mehr, und die Schmerzen sind trotz gleicher Arbeit nie wieder aufgetaucht. Und das ganze ohne Medizin!!!

Kommentar von Steven3392 ,

Ich halte den sport in grenzen gehe 3 mal die woche mit pause dazwischen mache nach der arbeit einen mittagsschlaf also überlastet fühle ich mich nicht ein paar leute meinen es kann von einer fehlhaltung kommen das stechen in der brust

Antwort
von anonymous,

Hallo Steven Eine Angst und Panikstörung kommen manchmal wie aus heiterem Himmel. Die Ursachen können lange zurückliegen und ohne ersichtlichen Grund können dann die Symptome auftauchen. Versuche dir ambulante Hilfe zu suchen indem du dir einen Termin bei einer psychiatrischen Institutsambulanz machst denn die Wartelisten bei den Verhaltens oder Psychotherapeuten sind extrem lang. Du kannst dich aber auch in einer Ambulanz in einer Psychiatrie vorstellen. Gute Besserung

Kommentar von Steven3392 ,

Hm ich habe nächste wochen einen termin bei einem psychologen und hoffe der hilft mir weiter weil die angst hat mich fest im griff und wenn das so weitergeht kostet es mich wohlmöglich den arbeitsplatz weil die verstehen mein problem nicht und machen sich schon zum teil lustig darüber mit so einer angst zu leben macht einem das leben so unvorstellbar schwer verdammt ich bin erst 21 und muss so eine schwere sache durchmachen

Antwort
von betmann,

Nennt man Panikatacke, geh damit zum Psychiater.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten