Frage von nurrander, 24

Könnte eine flache Atmung auf Dauer Schaden anrichten?

Im Sportverein erklärt man uns immer wieder, wie wichtig eine tiefe Atmung ist. Wenn ich mich aber so beobachte, wenn ich in meinem Sessel sitze oder auch sonst meine täglichen Aufgaben erfülle, ist meine Atmung eher flach und es kommt nicht viel Volumen in meine Lungen. Schadet das auf die Dauer irgendwie?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GeraldF, 16

Ich weiß nicht, wie alt Sie sind, aber die letzten x Jahre hat Ihr Atemzentrum dafür gesorgt, dass Sie ausreichend Sauerstoff eingeatmet und ausreichend CO2 abgeatmet haben. Auch die Tiefe der Atmung wird physiologisch durch das Atemzentrum gesteuert. Fällt viel CO2 oder andere Säuren an, so vertieft sich die Atmung ganz automatisch. Haben Sie etwas mehr Vertrauen in Ihren Körper und die Regulationsmechanismen.

Antwort
von dinska, 16

Natürlich schadet das dem Körper, denn es kommt nicht genügend Sauerstoff in die Organe und die können dann nicht optimal funktionieren, es kommt zu Einengungen und Verkrampfungen. Deshalb sollte man seiner Atmung mehr Beachtung schenken. Es gibt mehrere Atmungstypen, am schlechtesten ist die Brustatmung, weil sie sehr flach ist. Besser ist die Bauchatmung und am besten die Flankenatmung, man atmet tief in den Bauch ein und zieht ihn dann bis unter die Flanken, so wird alles gut mit Sauerstoff gefüllt. Außerdem muss man beachten, dass man die Ausatmung verlängern sollte, damit für den Einatem mehr Raum zur Verfügung steht. Sehr gut sind Atemübungen, die man geführt nach speziellen CDs ausführen kann. Wenn man die Technik einmal beherrscht, ist es ganz einfach.

Antwort
von Irene1955, 10

Es ist sicherlich besser für den Organismus, wenn man sich eine tiefe Atmung angewöhnt.

Kinder atmen meist über den Bauch. Leider gewöhnt man sich das im Laufe des Erwachsenwerdens ab (zu enge Kleidung, weil es unschick ist, hektische Lebensweise, etc.). Es ist aber genauso möglich, sich das wieder anzugewöhnen. Gut ist dafür z.B. Yoga, da wird einem das tiefe, bewusste Atmen wieder nahegebracht. Es ist aber schon hilfreich, wenn man sich immer wieder selbst kontrolliert und dann bewusst die Atmung in den Bauchraum verlegt. Neben der besseren Sauerstoffversorgung wirkt das auch positiv auf alle Bauchorgane, u.A. z.B. auf die Verdauung :-)

Antwort
von Autsch, 8

Ja, dingsta hat recht. Das ist nicht gesund

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten