Frage von VierfachMama, 121

Könnte der Zeh gebrochen sein?

Hallöchen!

Mein Sohn hat sich heute im Indoorspielplatz seinen großen Zeh verletzt. Er weiß selbst nicht, was passiert war. Erst tat es ihm sehr weh, nun scheint der Schmerz nachzulassen. Nur Auftreten ist wohl nicht ohne. Heute Abend ist sein Zeh blau, aber nach seinen Angaben nicht taub. Schief sieht er auch nicht aus. Nun bin ich mir unsicher, ob er gebrochen sein könnte.

Ich will ihn für einen Arztbesuch nur ungern aus der Schule nehmen, weil er dann so viel Stoff nachholen muss. Und morgen ist auch noch sein langer Tag.

Wie sind Eure Erfahrungen mit gebrochenen Zehen? Sind da auch Schmerzen im Ruhezustand? Über haupt, wie stark sind die Schmerzen dann? Würde er mich dann die ganze Zeit zu jammern? Oder kann es zwischendurch erträglich sein?

Vielen dank schonmal!

Lieben Gruß

Andrea

Antwort
von bobbys, 101

Du hättest doch gleich in eine Klinik gehen können mit deinem Sohn. Der Zeh muss auf jeden Fall von einem Arzt angesehen werden und auch ein Röntgenbild ist nötig. Jeder Mensch hat ein anderes Schmerzempfinden und auch die Symptome bei einem Bruch reichen von einem Hämatom (Einblutung)=blauer Zeh bis über Beweglichkeit in alle Richtungen hin zu schiefstand der Zehe. Falls der Zeh nicht behandelt wird kann es zu schwerwiegenden Folgen kommen im weiteren Leben.

LG bobbys

Antwort
von gerdavh, 120

Hallo, ich muss @bobbys zustimmen. Ich würde heute sicherheitshalber zu einem Unfallarzt und den Zeh röntgen lassen. Natürlich kann es sein, dass der Fuss nur stark geprellt ist, sollte er aber doch gebrochen sein, muss er baldmöglichst vom Arzt gerichtet werden. Als mein Sohn seinen kleinen Zeh gebrochen hatte, stand dieser Zeh auffällig zur Seite, aber das muss nicht immer sein. Er hatte starke Schmerzen, auch im Ruhezustand, und konnte nicht laufen. Alles Gute. Gerda P.S. Mach doch erstmal telef. einen Termin, vielleicht käme er ohnehin erst heute nachmittag dran. Dann kannst du ihn ja aus der Schule abholen und er versäumt nicht den ganzen Tag.

Antwort
von francis1505, 75

Sei mir bitte nicht böse, aber ich kann deine Einstellung nicht ganz nachvollziehen. Ein Kind, das offensichtlich Schmerzen hat, in die Schule zu schicken, damit gewinnt man auch keinen Blumentopf.

Gestern den Fuß noch anschauen lassen, da kann man jetzt drüber streiten, ob das wirklich nötig gewesen wäre, aber spätestens heute wäre das angebracht gewesen. Und zwar unabhängig davon, wie lange der Schultag heute ist.

Der Zeh muss nicht zwangsläufig gebrochen sein, aber eine adäquate Behandlung solltest du ihm schon zugestehen. Ansonsten hat er womöglich länger als nötig Probleme.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten