Frage von fragensteller55, 222

könnt ihr mir ein paar fragen zu einem Enchondrom beantworten?

Hallo, also 1. Wenn mehrere Enchondrome vorliegen heißt dies dann immer das es ein Syndrom ist? 2. Können Enchondrome von selbst kleiner werden? 3. Können Enchondrome hart und weich sein? 4. Sind diese verschieblich? 5. Wo gibt es überall Enchondrome? 6. Können Enchondrome zusammenwachsen und sich teilen?

Danke für diese Antworten!

Antwort
von StephanZehnt, 208

Hallo F..,

eigentlich hat schon help4you alles geschrieben. Diese  Enchondrome (Chondrom ) sind Knorpeltumore  die in Bereichen wachsen wo sie nicht hingehören. und zwar im Knochenbereich.

Dieser benigne Knochentumor ist gutartig und zumeist in Röhrenknochen vorzufinden. Das heißt Beine , Becken, Hände, (Unter)ArmSchulter udgl.. .

Es wird dann problematisch wenn der Knochen dadurch instabil werden könnte  bzw. es Konflikte geben könnte mit der Blutversorgung und entsprechenden Nerven. 

In dem Fall ist eine operative Behandlung angezeigt, ansonsten sind solche Tumore Zufallsbefunde. Nun wenn man sich dafür interessiert und einmal Röntgenbilder dazu sehen möchte.

http://www.ortho.med.tum.de/content/enchondrom

Nun stellst Du die Frage weich -hart -  äh ja siehe Bilder im Knochen verschieblich keine Ahnung da habe ich in der Schule gefehlt! Oder um was geht es wirklich?

In wenigen Fällen kann so ein Knorpeltumor wieder auftreten. Er kann auch wenn auch selten Schmerzen verursachen.

VG Stephan

Kommentar von StephanZehnt ,

Wenn der Enchondrome (Chondrom ) Knorpeltumor gemeint ist iehe auch hier http://www.dr-gumpert.de/html/enchondrom.html

Antwort
von help4you, 183

Gehts hierbei wirklich um die Gesundheit oder Probleme einer person oder von dir?

Denn einige fragen kann ich nicht ganz nachvollziehen.wenn man sich mit dem Thema beschäftigt (weil man zb betroffen ist) und zB im Internet liest,beantwortet sich vieles von selbst.

Die Frage erweckt aber den Anschein das du gar nicht wirklich weisst was ein enchodrom ist.

Also wenn es hier um Hausaufgaben geht oder um reines Interesse und nicht Gesundheit,dann ergoogle doch bitte selbst.

Ansonsten entschuldige mein misstrauen,nachdem das klargestellt ist antworte ich dir gerne.lg

Kommentar von fragensteller55 ,

Hallo, Danke erstmal. Also es geht hier um Gesundheit aber nicht um meine sondern um die verschiedener personen. In unserer Familie gehts grade ziemlich rund. Und ja ich weiß nicht genau was ein Enchodrom ist weil meine Verwandte weiß ihr Tumor ist gutartig, sie bekommt aber erst in zwei wochen gesagt welche tumorart. Und da ein Enchodromentarten kann habe ich gedacht mal schauen ob ich dass dann quasi auschliessen kann um mir weniger sorgen zumachen. Sie hat mehrere sehr kleine ca. stecknadelkopfgros tumore unter der haut. Und als sie eben einen tritt abbekommen hat, hat sich einer geteilt, also dieser knubbel war mehrkammrig. Der eine ist aber eher weich und der andere härter , beide kann man eindrücken jedoch der eine nur (also der härtere) wenn man ganz stark drückt sodass es ein wenig schmerzt. Er fühlt sich wie ein knochen an.... Und die werden zwar immer kleiner, also wachsen nicht, aber ich habe hald trotzdem angst vorallem weil es multiple ist das wenn es sifh um ein Enchodrom handelt entarten kann....weil sie eventuell gar nicht operiene will... Sonst hat sie keine schmerzen. Kannst du mir jetzt folgen und antworten? Dankeschön

Kommentar von help4you ,

Enchodrome sind meist gutartige Tumore (Verwucherungen) am Knochen.meist treten sie an Hand und Fuß aber auch Oberschenkel sowie Schulter etc auf.

Diese müssen auch nicht zwangsläufig operiert werden wenn sie nicht weiter wachsen und keine Beschwerden machen.

Das Tumore oder speziell diese Tumore sich zurückbilden,nein ich glaube nicht.

Der eine ist weich der andere härter.ja jenachdem wie stark (dicht ) es verwuchert ist.

Ob sie verschieblich sind oder nicht hängt auch damit zusammen,wie verwachsen sie sind.

Das mit dem teilen,egal ob mit oder ohne tritt....kann ich mir nur schwer vorstellen,dazu kann ich mir kein Urteil erlauben.

Aber das sind nur spekulationen,die evtl noch mehr verunsichern oder Hoffnungen wecken.

Sie wird es ja bald erfahren,ihr solltest euch nicht verrückt machen und ich wünsche euch alles gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten