Frage von paracelsus,

Können „Whitening“- Zahncremes auf Dauer den Zahnschmelz angreifen?

Ich habe mir eine so genannte Whitening- Zahncreme gekauft. Laut Beschreibung hat sie sanfte Putzkörper und der Verzicht auf Bleichmittel mache auch eine tägliche Anwendung möglich. Kann man dem vertrauen? Wodurch wird denn dann der Aufhell-Effekt erzielt, durch etwas gröbere Putzkörner?

Antwort
von Katka,

Ich denke, man sollte die Zahnpasta wechselnd benutzen, nicht immer nur die Whitening. Ich denke schon, egal wie groß die Putzkörperchen drinnen sind, dass es auf Dauer Spuren hinterlässt. Liegt an deinem Zahnschmelz (manche haben dicker andere wieder dünner). Ich mache es so: eine Tube Whitening und wenn sie alle ist, nehme ich dann für `ne Weile wieder normale Zahnpasta, dann wieder mal die Whitinig...usw...usw.... ...und dann.... die gekaufte Whitening Zahnpasta hat von den Stoffen, die die Zähne weißer machen, nur geringe Menge (gesetzlich vorgeschrieben), dass man sich davon nicht gleich einen "Hollywood-lächeln" versprechen sollte. ;-) Die Farbe von den Zähnen ist großenteils auch Erbsache.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community