Frage von sternchen997, 60

Können sich die Nasenschleimhäute von der Nase lösen?

Ich hab jeden Tag seit 1 Woche bis auf das heftigste Nasenbluten Und vorhin und ich weiß es klingt eklig aber ich brauche wirklich hilfe (!!!) Ist ein schleim da aus meiner Nase rausgekommen, und gleichzeitig hörte das heftige Nasenbluten auf. War das die Nasenschleimhaut ?

Expertenantwort
von gerdavh, Community-Experte für Schmerzen, 60

Hallo, die Nasenscheimhaut hat sich da sicher nicht gelöst, aber wenn Du jeden Tag seit einer Woche Nasenbluten hast, solltest Du noch heute, spätestens morgen zum HNO-Arzt. Ich würde mir an Deiner Stelle da mehr Sorgen wegen der Blutungen machen, als um die Schleimhaut. Hier ein Link zu den eventuell in Frage kommenden Ursachen bei häufigem Nasenbluten

http://www.apotheken-umschau.de/Nase/Nasenbluten-Epistaxis-Ursachen-Innere-Erkra...

lg Gerda

Antwort
von walesca, 54

Hallo sternchen997!

Ich schließe mich den anderen Usern an - Du musst zum Arzt!! Starkes Nasenbluten kann auch ein Zeichen von hohem Blutdruck sein, was Du unbedingt abklären solltest! Auch kann es sein, dass Du z.B. kein Nasenspray oder ähnliches verträgst (wie meine Enkelin). Der HNO kann erst einmal die Blutung durch Verödung stillen. Danach sollte er auf Spurensuche gehen!!

Baldige Besserung wünscht walesca

Antwort
von Irene1955, 48

Wenn sich die Nasenschleimhaut gelöst hätte, dann würdest du erst recht bluten - dann wäre dort nämlich eine offene Wunde. Aber unabhängig davon gebe ich Gerda Recht: wenn du schon seit einer Woche Nasenbluten hast, solltest du dringend einen HNO-Arzt aufsuchen, der die Ursache dafür untersucht.

Und: bei Neigung zum Nasenbluten solltest du es auf alle Fälle vermeiden, stark zu schnäuzen.

Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten