Frage von peersson, 4

Können lange Haare (beim Mann) ein Ekzem an der Ohrmuschel begünstigen?

Ich lasse mir seit über einem Jahr die Haare wachsen (früher hatte ich die immer nur rappelkurz), jetzt reichen sie schon bis zur Schulter. Seit kurzem habe ich jedoch eine Art Ekzem am Ohr, am linken nur ganz leicht, am rechten ziemlich stark. Die Haut hinter und am Rand der Ohrläppchen ist rau, sehr trocken, teilweise aufgerissen (auch weil ich ein wenig daran rumkratze manchmal, unbewusst, hör aber sofort auf, wenn ich es merke) und schuppig.

Ich habe es schon mit Bepanthen, also diese Heilsalbe, versucht, aber es heilt nicht ab. Jetzt frage ich mich, ob das vielleicht mit den langen Haaren zusammenhängen kann irgendwie? Schließlich kommt jetzt weniger Luft und Licht ran. Waschen tu ich sie aber regelmäßig (die Haare), mindestens zwei mal die Woche - fettig sind sie also nie.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gerdavh, 4

Hallo persson, das hat mit Deinen jetzt etwas längeren Haaren mit Sicherheit nichts zu tun. Wenn es immer wieder einreißt und juckt, solltest Du entweder zum Hautarzt gehen oder Du kannst es zu Hause selbst mit cortisonhaltiger Creme probieren, die Du aber ganz dünn auftragen solltest. Cortisonhaltige Cremes sind nicht mehr verschreibungspflichtig und der Hautarzt wird Dir wahrscheinlich auch nichts anders verordnen. Gute Besserung Gerda

Antwort
von TuzluKahve, 3

Hallo, mit der Haarlänge hat ein Ekzem nichts zu tun. Es gibt verschiedene Arten von Ekzemen (Seborrhoisches Ekzem, Atopisches Ekzem, Kontaktekzem, Stauungsrkzem...). Diese können sehr unterschiedliche Ursachen haben. Lies dir dazu mal die Seite hier durch: http://seborrhoischesekzem.info/ da wird das recht verständlich erklärt. Um das in den Griff zu bekommen wirst du um einen Besuch beim Hautarzt nicht herumkommen.

Antwort
von bobbys, 2

Hallo,

gehe bitte zum Hautarzt ,es liegt nicht an deiner Haarlänge,sondern es könnte eine Schuppenflechte dahinter stecken.

LG Bobbys ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community