Frage von vector, 10

Können bei einer Magenspiegelung auch Magenkeime entdeckt werden?

Da ich seit einer Weile sehr häufig unter Übelkeit, Bauchschmerzen oder Magenkrämpfen leide, möchte ich meine Hausärztin bitten, für mich eine Magenspiegelung zu veranlassen. Neben Magengeschwüren etc. wäre ja auch ein Magenkeim wie der Helicobacter pylori als Ursache vorstellbar. Wird so ein Magenkeim denn bei einer Magenspiegelung auch festgestellt?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von biskaya, 9

Ja, bei der endoskopischen Untersuchung werden normalerweise kleine Gewebeproben entnommen anhand derer man, mittels der miskroskopischen Untersuchung, beispielsweise auch der Magenkeim Helicobacter pylori sichtbar gemacht werden kann. Auch eine Magenschleimhautentzündung kann hierdurch beurteilt werden.

Ein Magenkeim kann auch durch den sogennanten Atemtest oder eine Blutuntersuchung diagnostiziert werden. Bei den von dir beschriebenen Symptomen halte ich aber eine Magenspiegelung für eine angebrachte Methode.

Antwort
von GeraldF, 9

Ja. Es werden praktisch rotinemäßig zwei Gewebeproben aus der Magenschleimhaut entnommen zum Nachweis von Helicobacter pylorii im Schnelltest. Das Ergebnis dieses Tests liegt nach 0,5-24 h vor.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community