Frage von paradisekiss, 242

Können Allergien solche Symptome verursachen?

Ich leide seit einem Dreiviertel Jahr an allergischem Asthma. Mein Allergiewert liegt bei knapp 2000 (Stand Anfang Juli). Eine Hyposensibilisierung gegen Gräser u. a. mache ich seit Mai diesen Jahres. Beim Bluttest kam raus, dass ich hochallergisch gegen Katzen und Hunde, sowie diverse Pollen reagiere. Nun, ich habe 3 Katzen. Mein Arzt meinte, solang ich keine sehr schlimmen Beschwerden habe, muss ich diese auch nicht abgeben. Jetzt habe ich seit knapp 6 Wochen wohl geschwollene Lymphknoten am Hals und bei der Ohrspeicheldrüse. Diese tun auf Druck nicht weh, allerdings gibt es Tage, da habe ich ein Druckgefühl in der Region des Kiefergelenks (fühlt sich an, als würden die Weisheitszähne kommen, die sind es aber 100 % nicht). Der HNO Arzt meinte vor einer Woche, dass ich eine leichte Entzündung am Zungengrund hätte. Sonst wurde nichts unternommen.

Meine Hausärztin ist momentan im Urlaub und ich kann erst ab dem 24.08. zu ihr. Leider kriege ich vom HNO-Arzt keine Antwort darauf, ob das auch an der Allergie liegen kann. Da die Lymphknotenschwellung auch vor der kleinen Entzündung im Mund bereits vorhanden war.

Antwort
von dinska, 224

Es kann zusammenhängen, muss aber nicht. Trotzdem musst du eine Entscheidung treffen. Deine Gesundheit geht vor. Ich würde zumindestens solange die Beschwerden anhalten, in einer anderen Umgebung übernachten. Vielleicht kannst du bei Bekannten für ein paar Tage unterkommen. Dann wirst du ja merken , ob sich die Symptome bessern oder nicht. Ich weiß, das ist eine sehr schwere Entscheidung, ich liebe auch meine Katze über alles, aber trotzdem darf sie nicht in unser Schlafzimmer und in mein Bett schon gar nicht.

Antwort
von entchaen, 172

leider kann das zusammenhängen :( ich hatte früher andauern rachenentzündungen. seitdem ich meine allergene meide (Bei mir leider auch Katzen) sind die rachenentzündungen verschwunden. 

Antwort
von hansmann, 188

Also wenn du auf Tierhaare allergisch bist, kann das auf jeden Fall der Grund dafür sein. Das einfachste wird sein, dass du dich für eine Woche woanders (ohne Tiere) einquartierst und eine Linderung feststellst. 

Wenn ja, weißt du woran es liegt. Wenn nein, hilft nur der Arzt.

Kommentar von paradisekiss ,

Ich war sogar eine Woche im Urlaub. Mir ging es dort viel besser, allerdings hatte ich die Lymphknotenschwellungen noch immer. Nur diesmal hatte ich kein drückendes Gefühl. Auch so habe ich mich körperlich besser gefühlt. Als ich zurückkam, habe ich sofort wieder eine verstopfte Nase gehabt, die nun aber wieder weg ist.

Kommentar von chramed07 ,

Bis die Lymphknoten wieder abschwellen kann das dauern. Da du im Urlaub eine wesentliche Besserung festgestellt hast, kannst du dir ja sicherlich selber beantworten, woran das wohl gelegen hat. Jetzt, wo du zurück bist, ist dein Körper wieder im vollen Kampf gegen deine Allergien, das kanna uf Dauer nicht gut für dich sein...

Antwort
von MichelleSuxx, 154

Ja das kann der Grund sein sorry das ich das jetzt sage aber du musst deine Tiere weggeben denn das ist nicht so gut für dich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community