Frage von kidjo, 410

Knubbel am Rücken - kein Lipom!

Hallo,

bereits vor zwei Jahren bekam ich in der rechten Flanke starken Schmerzen vor allem beim Liegen und Sitzen, also immer wenn Druck auf eine gewisse Stelle Rücken, rechts, direkt unterhalb der letzten Rippe etwa 10cm von der Wirbeläule entfernt) ausgeübt wurde.

Die Schmerzen kamen und gingen und immer wenn sie da waren glaubte ich einen kleinen Knubbel zu spüren.

Aus einem anderen Grund wurde letztes Jahr ein MRT gemacht und im Zuge dessen wurde auch gleich geschaut ob irgendwas in der rechten Flanke zu sehen wäre. Ergebnis war, dass da nichts ist. Es wurde auch nach Lipomen Ausschau gehalten, da ich von denne leider sehr viele habe.

Mittlerweile habe ich die Schmerzen dauernd (stark sind sie immer wenn ich mich mit dem rechten Rücken wo dagegen lehne).

Vor einigen Tagen war ich dann bei meiner Hausärztin und sprach sie darauf an, dass ich gerade wieder diesen Knubbel spüren könnte und sie besah sich die Sache. Auch sie spürte ihn und meinte, das wäre ganz klar ein Lipom und gab mir einen Überweisung in die chir. Ambulanz. Da war ich dann gestern und was soll ich sagen, die haben mich hingestellt als wäre ich verrückt. Der Ultraschall war ohne Befund und gespürt haben die auch nichts (ich schon). Der Radiologe hat 20 Minuten mit dem Schallkopf auf die Stelle gedrückt die schmerzte und ich bin fast an die Decke gegangen.

Nachdem ich total planlos bin und nicht einfach nur eine Fachabteilung nach der anderen durchmachen möchte hoffe ich auf eventuelle Tips oder Erfahrungen eurerseits die mir hier einen neuen Ansatz liefern könnten.

Lieben Dank fürs Lesen! Kidjo

Antwort
von schanny, 410

Kann es sein, das eine Deiner freihängenden Rippen, den Knubbel verursacht, wenn sie fehlgestellt ist? Und das sie weh tut, glaub ich gerne, ist ja schmerzempfindliche Knochenhaut drum herum. Wir haben ja zwölf Rippenpaare und die letzten beiden sind ja nicht mit dem Brustbein verwachsen, also frei schwebend. Es gibt auch Menschen, die haben ein weiteres Rippenpaar, ist das denn auch beim MRT mal gesichtet worden? Ich hoffe, ich konnte Dir vielleicht weiterhelfen bei Deiner Ursachenforschung. L.G.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten