Frage von lenny21, 205

Knorpelschaden Knie

Knorpelschaden linkes Knie

Guten Tag, ich habe einen Knorpelschaden Grad 3 an der Hauptbelastungszone des medialen femurcondylus mit entsprechenden Beschwerden.  Nun meine Frage, wie groß/ tief darf der Knorpeldefekt sein, um eine Knorpeltransplantation durchführen lassen zu können? 

Vielen Dank im Voraus

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von StephanZehnt, 180

Ich weis nicht wie lange Du noch warten willst?

- Grad 3: der Knorpel ist bis zum Knochen hin aufgerissen;

-  Grad 4: der Knorpel ist bis hin zum Knochen vollständig verloren, der Knochen liegt also frei.

Das eine ist fünf vor 12 h und das andere fünf nach 12 h 

Ich nehme einmal an das man den Grad 3 noch eher etwas retten kann als bei Grad 4. Allerdings kenne ich im Moment  nicht was die Krankenkassen dazu sagen.  Ich fürchte ....  Ob Du bei einer Zweitmeinung mehr Glück hast?

Gruss Stephan


Antwort
von lenny21, 168

Danke Stephan, ich habe aber gehört, dass der Schaden eune bestimmte Größe nicht überschreiten darf und due Größe bzw. Tiefe würde mich interessieren.

Kommentar von StephanZehnt ,

Nun es ist sicher so je weniger der Knorpel geschädigt ist um so größer ist die Möglichkeit das geschädigte Bereiche sich wieder erholen!

Wenn Du noch verhältnismäßig jung bist würde ich mich schon einmal schlau machen. Allerdings nicht nur bei solchen Firmen (http://www.codon.de/) sondern das auch mit der Krankenkasse abklären. Ja und zur Not  vorher einmal eine ärztliche Zweitmeinung holen. Der Arzt wird dann schon sagen was möglich ist bei Tiefe -Breite usw..

Ich schätze das wird extrem schwer bei der  AOK  z.B. Aber welche Alternativen hast Du? Es gibt sicher noch die Minifrakturierung. Aber wie lange hält dies. Ja und wenn man noch verhältnismäßig  jung ist (?) eine PET zu bekommen ist auch nicht unbedingt das was man möchte. 

Ich hätte an Deiner Stelle d a z u geschrieben Ok ich bin 44 J. alt und wohne im Bundesland XY

Dann könnte man sagen gut fahre einmal zum Dr XY zu einer Zweitmeinung! Ihc weis nicht wie riesig oder nicht Dein Problem ist. Dazu bräuchte man schon einen Befund. Aber es nützt >Dir wenig wenn Du danach gehst was Du irgendwo gehört hast. 

Für Dich zählt nur ich habe es versucht....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten