Frage von Passions, 12

Knötchenbildung am Hals

Mein Sohn (17) war heute beim Arzt wg. Knötchenbildungen an der Lymphdrüse am Hals. Er ist eigentlich zum Arzt weil er einen Knoten beim Schlucken bemerkt hat. Das hatte er vor einem 3/4 Jahr schon einmal und am nächsten Tag war das Schluckgefühl weg. Doch jetzt hat der Arzt mir Angst gemacht. Er hat Blut abgenommen und sofort im Eiltverfahren eingeschickt zur virologischen Abklärung. Ich werde noch verrückt. Mache mir so große Sorgen, was es sein könnte.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Passions,

Schau mal bitte hier:
Schwellung Lymphknoten

Antwort
von bonitoni, 10

Die meisten Lymphknotenschwellungen am Hals werden durch vorübergehende Infektionen ausgelöst und sind im Rahmen der funktionstüchtigen Immunabwehr „normal“, insbesondere bei Kindern und jüngeren Erwachsenen. Überwiegend klingen die Veränderungen entweder von selbst wieder ab oder unter entsprechender gezielter Behandlung, etwa mit Antibiotika. Bei länger als drei Wochen fortbestehender, bei zunehmender oder wiederkehrender Schwellung muss aber eine spezielle Krankheitsursache zügig ausgeschlossen beziehungsweise konsequent angegangen werden. Diese Situation ist jedoch keinesfalls von vornherein gleichbedeutend mit Krebs.

http://www.apotheken-umschau.de/Immunsystem/Lymphknoten-am-Hals-Ursachen-Infekti...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community