Frage von sailors20, 62

Knochenszintigraphie

was passiert bei der Knochenszintigraphie und wir danach der befundet geredet

eine antwortet bitte

Antwort
von gerdavh, 49

Hallo sailors 20, bei einer Knochenszintigraphie passiert folgendes: Du bekommst eine ganz kleine Menge eines Medikaments in die Armvene gespritzt. Nach 2 bis 3 Stunden hat sich dieses Mittel im Körper verteilt und dann beginnt man mit der Szintigrafie. Dazu darfst Du dich hinlegen. Diese Untersuchung dauert etwa eine halbe Stunde. In der Zeit zwischen der Injektion und den Aufnahmen solltest Du ca. 1 Liter Flüssigkeit trinken, am besten Du bringst Dir etwas zu trinken mit. Nach der Untersuchung werden die Aufnahmen am Computer ausgewertet. Das Ergebnis der Untersuchung bekommst Du direkt nach der Untersuchung von dem Arzt oder der Ärztin erklärt. Alles Gute. lg Gerda

Antwort
von StephanZehnt, 48

Hallo sailorsm

die Knochenszintigraphie ist ein nuklearmedizinisches bildgebendes Verfahren (Szintigrafie), das zum Nachweis von Knochen-Anteilen mit einem erhöhtem Knochenstoffwechsel dient. Das heißt man kann mit dieser Untersuchung herausfinden ob sich am Knochen (ossär) etwas verändert Vor der Untersuchung bekommt man ein sogenanntes Radionuklids das sich aber nach der Untersuchung im Körper sehr schnell wieder abbaut. So kann man Metastasen und auch Karzinome mit der Knochenszintigraphie nachweisen.

Ein weitere Untersuchung in der Richtung ist das PET was deutlich aufschlussreicher ist aber nicht von der GKV bezahlt wird!

http://www.krebsinformationsdienst.de/untersuchung/szintigraphie-onkologie.php

Natürlich würde ich den Arzt (Radiologen) fragen ob er mir danach den Befund erklärt!

VG Stephan

Antwort
von alegna796, 47

Hallo sailors, bei mir wurde das vor zwei Jahren gemacht. Du bekommst ein radioaktives Mittel intravenös gespritzt. Danach muss man ca. 1 Stunde warten und möglichst 1,5 l trinken. Das Mineralwasser oder Tee habe ich dort bekommen. Danach legt man sich auf eine Liege. Danach scannt ein Schirm angefangen beim Kopf und dann immer weiter nach unten das gesamte Skelett ein. Wenn das Gerät auf Körpermitte ist, dann darf man den Kopf schon wieder bewegen. Insgesamt dauert das ca. 20 bis 30 Minuten. Danach musste ich ca. 20 Minuten warten und der Arzt hat sofort mit mir den Befund besprochen. Hinterher muss man einige Male pullern. Das ist alles, also nichts wofür man Angst haben müsste.

Antwort
von walesca, 45

Hallo sailors20!

In diesem Link kannst Du genau nachlesen, was bei so einer Untersuchung gemacht wird. Wegen der Besprechung des Befundes, frag doch den Arzt, der diese Untersuchung macht einfach mal, ob er Dir direkt hinterher alles erklären kann. Oftmals muss so ein Radiologe sich die Aufnahmen auch erst einmal ganz in Ruhe ansehen und schreibt dem Hausarzt dann einen ausführlichen Bericht dazu. Dann musst Du den Hausarzt nach der Aufklärung fragen. Lass Dir dabei aber alles gut und verständlich erklären - dazu ist der Arzt verpflichtet!! Du hast auch das Recht, Dir ggf. eine Kopie des Befundes geben zu lassen. Dann musst Du nur die Kopierkosten erstatten.

http://www.radiologie.de/untersuchungsmethoden-im-ueberblick/nuklearmedizin/skel...

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von Hooks ,

Viele Ärzte geben einem die Kopien auch so, einfach mal nachfragen. Ich gehe nur mit Überweisungsschein zu Fachärzten, d.h. mein Hausarzt bekommt dann Berichte, und die lasse ich mir kopieren. Dann schaue ich alles im Internet nach und weiß dann u.U. mehr als mein Arzt (z.B. daß bei Einnahme von Cortison die Neutros steigen, nicht nur bei beginnendem Infekt - er hätte mir fast ein Antibiotikum deswegen verschrieben)

Kommentar von walesca ,

Hallo Sailors, ich möchte Dir hier noch einmal in Kurzform die Vorgänge schildern. Mit dieser Untersuchung kann man auch ganz geringe Entzündungen an den Knochen feststellen, die man auf Röntgenaufnahmen noch gar nicht sehen kann. Erst einmal bekommst Du Tropfen, die Deine Schilddrüse schützen sollen. Dann bekommst Du eine Substanz in die Vene gespritzt, die sich in diesen Entzündungen ablagert. Danach musst Du aber etwa noch 2 Stunden auf die eigentliche Untersuchung warten. Aber dann kann man alle krankhaften Veränderungen auf den Aufnahmen gut erkennen. So weiß der Arzt genau, wo Du die größten Probleme hast und kann Dir ganz gezielt helfen. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten