Frage von FloDa87, 180

Knochenmarködem im linken Schienbein

Habe seid ca einem Jahr schmerzen im Schienbein gehabt. Nach vielem hin und her mit mehreren Ärztewechseln wurde mein Problem erkannt und es stellte sich ein KMÖ raus. Die Ärztin verschrieb mir Alendronsäure und nach einer acht Wochen Kur waren die Schmerzen weg und Fußball spielen ging wieder unproblematisch. Jetzt war ich ca 3 Monate Beschwerdefrei und auf einmal gingen die gleichen Schmerzen wieder los. Jetzt tut es wieder weh und der Arzt will mir keine Alendronsäure mehr verschreiben weil er sagt das ich zu Jung bin (26J.).

Nun meine Frage, hat jemand Erfahrungen mit der Krankheit und gibt es alternative Heilmethoden mit Homöopathie, Kräuterheilkunde oder ähnlichem???

Würde mich voll über Antworten freuen!

Danke schon einmal

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo FloDa87,

Schau mal bitte hier:
Sport Knochen

Antwort
von morgane, 180

Es ist gut möglich, dass ein erfahrener Homöopath dir helfen kann. Adressen von qualifizierten Therapeuten findest du hier: https://www.dzvhae.de/homoeopathie-fuer-patienten/wie-finde-ich-einen-homoeopath...

Kommentar von morgane ,
Antwort
von georgganter, 149

Nun meine Frage, hat jemand Erfahrungen mit der Krankheit

Nein, habe ich leider nicht.

und gibt es alternative Heilmethoden mit Homöopathie, Kräuterheilkunde oder ähnlichem???

Homöopathie ist eine reine Gesprächstherapie mit Placebogabe, da wirst du sehr wahrscheinlich keine Lösung finden.

Kräuterheilkunde kann durchaus hilfreich sein. Das solltest du aber mit einem Arzt absprechen.

Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community