Frage von RonnyS311, 247

Knistern im Ohr, bei Bewegungen (kauen/Kopf drehen/Ohrläppchen ziehen)?

Hallo, ich war erst beim HNO Arzt, dachte es wäre ein Ohrschmalzpfropf beidseitig. Es kam schon seit Wochen kein bisschen Ohrenschmalz mehr raus, normal ist es nach ner Woche recht viel gewesen. Dazu kam noch das ich leiser gehört hatte und so ein ploppen festgestellt hatte, dazu bekam ich noch Schmerzen wenn man das Ohr von außen abtastet.

Der Arzt hat nichts festgestellt, etwas Cerumen am Boden abgesaugt, Schwingung wäre links etwas schwächer, Hörtest war gut.

Jetzt danach tut es aber richtig knistern im linken Ohr, wenn ich den Kopf leicht bewege, beim kauen und auch wenn ich nur ganz leicht Ohrläppchen bewege.

Was kann das denn sein, das es so knistert? Danke euch schonmal!

Antwort
von Buddhishi, 218

Guten Morgen,

das könnte - sofern man das aus der Distanz überhaupt einschätzen kann - auf eine Verstopfung der Blutgefäße, die in den Kopf führen (med.: Carotiden) hinweisen oder, was auf eine Streßbelastung zurückzuführen sein könnte, einen evtl. bevorstehenden Hörsturz. Aber - wie gesagt - könnte, muß aber nicht und kann auch etwas anderes sein.

Ich würde damit den Hausarzt aufsuchen und evtl. eine Messung der Durchlässigkeit der Carotiden veranlassen.

Alles andere wäre Spekulation, denn Du schreibst weder über Schwindel oder sonstige Beschwerden.

LG und gute Besserung

Buddhishi

Antwort
von dinska, 190

Ich habe das auch ab und an. Wenn es bei mir auftritt, dann sprühe ich Audispray ins Ohr und creme es anschließend mit etwas Fettsalbe wie Bepanthen oder Wundsalbe ein.

Auch ein Wattebausch in Schwedenkräutersud getaucht und ins Ohr geschoben, dann immer beide Ohren, hilft mir sehr. Der Wattebausch darf nicht zu klein sein, damit er nicht im Innern des Ohres verschwindet. Auch hier anschließend eincremen, denn das Ohr trocknet sonst aus.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten