Frage von Soraija, 346

Knirscherschiene kosten kennt sich jemand aus?

Ich war beim Zahnarzt, und er sagte ich habe eine Kieferfehlstellung und einen falschen Biss davon kommt das Zähneknirschen und die schmerzen und die Verspannungen. Ich habe ihm auch meine alte Schiene gezeigt von der ich immer würgen musste.

Er meinte diese Schiene war eh falsch für mich weil es keine Therapeutische Schiene war. Jetzt hat er mir 10 sitzungen zum Orthopäden gegeben, damit das ganze gelockert wird, soll ich nach 5 Sitzungen zu ihm kommen damit wir die Schiene machen können.

Hmm toll ich muss 250 euro drauf zahlen weil die Krankenkasse eine Therapeutische Schiene nicht bezahlt bzw. nicht ganz bezahlt. Ich kann mir das nicht leisten ich habe zur Zeit keinen Job und bin zwar noch auf der Suche aber es ist halt alles nicht so einfach ich bekomme auch kein Harz 4 und lebe bei meiner Mutter, die will mir die Schiene aber auch nicht bezahlen.

Ich bin verzweifelt, warum zahlt die Krankenkasse diese Schiene nicht? Es ist doch kein kosmetischer ''Eingriff'' es geht doch um die Gesundheit? Das wirft mich jetzt doch schon aus der Bahn und wie soll ich das denn bitte bezahlen?

Das muss schnell gemacht werden, zudem ich eine Ausbildung als Gesangpädagoge mache ( da bekommt man KEIN Geld ) Ist das ziemlich wichtig, dass es gemacht wird, beim Singen muss alles locker sein der Kiefer alles einfach und Fehlstellungen sind nicht gerade gut für das Singen, ich bin echt Ratlos was ich jetzt machen soll, Ratenzahlung kommt nie im leben in Frage so was mach ich nicht !

Na ja weiß da jemand bescheid wegen der Schiene? Ansonsten ruf ich dann noch mal meine Krankenkasse an und frag da nach warum die das nicht zahlen würden.. Im Internet steht doch auch, dass so was bezahlt wird?

MFG, Soraija :(

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Krummy, 346

Hallo Soraija,

Also es verhält sich so das der Zahnarzt wahrscheinlich bei dir eine CMD vermutet bzw. er weiß das diese besteht.  Daher der Rat zur Therapeutischen Schiene.

Eine Normale Knirschschiene wird von der Kasse bezahlt, da sie den Biss nicht korrigiert sondern nur zum Schutz der Zähne dient. Die therapeutische Schiene dagegen dient dazu den Biss  zu korrigieren, aber glaube nicht das es dann bei den 250 Euro bleibt, wobei ich da sagen muss das der Preis schon sehr niedrig ist. Bei einer Therapeutischen Schiene wird eine kiefergelenksvermessumg gemacht die liegt etwa bei 250 Euro diese wird nicht von der Kassen bezahlt weil wissenschaftlich nicht erwiesen ist das diese wirklich von Nöten ist.  Diese Vermessung wird aber bei einer normalen knirschschiene nicht gemacht, da nimmt der Zahnarzt nur Abdrücke und fertig die Schiene aufgrund der Abdrücke ohne Berücksichtigung der Kieferstellung.

Sollte dein Behandelnder Zahnarzt mit der Schiene den Biss korrigieren wollen musst du dich drauf einstellen das du mit Schiene irgendwann vielleicht den idealen Biss hast, ohne Schiene wird aber nichts passen. Meist folgen dann noch kieferorthopädische Behandlungen und Zahnersatz. 

Ich kann dir sonst zum Test eine günstige Schiene Empfehlen. Den Aqualizer, kostet so um die 20Euro und kann ohne Anpassung durch den Zahnarzt getragen werden. Die Schiene gleicht alle Kieferfehlstellungen und Fehlbissprobleme auf und wird meist als CMD Soforthilfe. Das solltest du wirklich testen bevor du dich für eine teure Schiene entscheidest. 

Ich habe meine normale knirschschiene (kassengestell) Von einem CMD Spezialisten einschleifen lassen das passte auch sehr gut, das einschleifen wurde auch von der Kasse bezahlt. 

Gruß krummy

Antwort
von gerdavh, 293

Man hätte Dir auf alle Fälle einen Kostenvoranschlag machen müssen, die können nicht so einfach "plötzlich" 250,-- Euro verlangen. Bei meinem Sohn war das auch mal der Fall, das wurde ich über die Kosten,die ich plötzlich auferlegt bekam, vorher niemals aufgeklärt. Ich habe das einfach nicht bezahlt; bin aber in die Praxis und habe das eingehend besprochen. War mir zwar etwas unangenehm (ist es mir heute noch), aber sie haben daraufhin gesagt, ich wäre im Recht und haben die Rechnung storniert. - Wenn Du diesen Mut, wie gesagt, war mir auch etwas peinlich, aber ich konnte das zu diesem zeitpunkt nicht zahlen, nicht aufbringst,wird Deine Mutter zahlen müssen. Solange Du in der Ausbildung bist und kein eigenes Einkommen hast, ist sie verpflichtet, solche Zahlungen für Dich zu übernehmen. lg Gerda

P.S.Ich bin überhaupt erstaunt, ich war immer der Ansicht, dass Knirscherschienen immer von den Kassen bezahlt werden. Wo ist denn da der Unterschied zwischen einer therapeutischen und einer stinknormalen Knirscherschiene. Einen therapeutischen Zweck erfüllen auch diese ganz normalen Beißschienen, was für ein seltsamer Ausdruck.

Kommentar von gerdavh ,

Ich habe, weil mich das jetzt mal interessiert hat, gegoogelt. Welche von den Schienen hast Du denn?

http://www.gzfa.de/diagnostik-therapie/kieferfunktionsstoerungen-cmd/weitere-sch...

Ich würde mich an die Krankenkasse wenden, das darf ja eigentlich nicht wahr sein, dass Deine Schiene, wenn sie doch notwendig ist lt. Orthopäde, nicht komplett bezahlt wird.

Kommentar von Soraija ,

wenn ich ehrlich bin weiß ich nicht wie meine Schiene heißt und wie meine nächste falls ich überhaupt eine bekommen werde heißen wird. Mein letzter Zahnarzt hat Knirscherschiene gehabt also denke ich, dass es das sein wird. Bei der ''neuen'' weiß ich es nicht und mir wurde auch kein spezieller Name gesagt.

Kommentar von gerdavh ,

Dann frag noch mal nach und geh dann zu Deiner Krankenkasse und besprich das mit denen. Deine Kasse müsste eigentlich auch wissen, welche Alternativen weitgehend von der Kasse übernommen werden. Du könntest ja auch noch mal eine Zweitmeinung eines anderen Kieferorthopäden einholen - es steht Dir frei, in einem Quartal zu 2 Fachärzten zu gehen - wir haben das damals gemacht, als meinem Sohn die Schneidezähne angeschliffen werden sollten (vor Einsetzen eines Retainers). Da haben wir uns erstmal vergewissert, ob dieser Eingriff wirklich sinnvoll und ohne Folgenschäden ist. Alles Gute. lg Lilo

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community