Frage von Moddy, 63

"Knirschen" im Halsbereich

Hallo zusammen, ähnliche Fragestellungen habe ich hier bereits gefunden, jedoch immer mit anderen Grundbedingungen, darum stelle ich meine Frage also nochmals separat: Ich habe seit mehreren Jahren (kann gar nicht genau sagen seit wann) ein "Knirschen" im Halsbereich. Dieses Knirschen nehmen andere Menschen um mich herum gar nicht wahr, da es sich scheinbar nur über die Knochen bis zum Ohr fortbewegt, also kein knirschen als Geräusch sondern eher als Gefühl ist. Alle anderen, die dieses Problem schildern, klagen dabei über Kopfschmerzen. Jetzt kann ich glücklicherweise sagen, dass ich keinerlei Kopfschmerzen dabei (auch nicht davor oder danach) habe. Das Knirschen tritt auch nicht ständig auf, sondern nur recht selten (meist ca. einmal pro Tag). Am häufigsten tritt es auf, wenn ich mich morgens im Bett aufrichte und dieses zu schnell mache. Setze ich mich ganz langsam auf passiert meist nichts. In seltenen Fällen kommt es auch vor, dass ich dieses Kirschen spüre, wenn ich im Bett liege und mich umdrehe, also den Kopf auf die andere Seite lege o.ä. im Stand oder im Sitzen ist mir das Knirschen bewusst noch nicht aufgefallen. Oftmals werden Verspannungen als Grund angegeben, diese habe ich aber wirklich nur bedingt, auch habe ich eben keinerlei Kopfschmerzen welche sich mit dem Knirschen in Zusammenhang bringen lassen. Habe halt nur Angst dort am Genick irgendetwas zu haben, was vielleicht durch einen Stoß oder eine abrupte Bewegung richtig "kaputt" gehen könnte. Besten Dank für eine kurze Einschätzung :-)

Antwort
von Schnuffi, 63

Mach dir keine Sorgen! Solange das Knirschen nicht mit Schmerzen verbunden ist, macht es nichts. Bewege viel deine HWS - vor allem Drehen u. Seitneige - und das Knirschen wird weniger werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community