Frage von jessii, 6

Knieschmerzen aber Arzt hat keinen Befund

Hallo. Bei einem Unfall vor circa drei Jahren habe ich mich am Knie verletzt. Kniescheibe war angebrochen, Bänderriss und Anriss der Patella sehne. Mein Knie war also ziemlich kaputt. Das andere dagegen war völlig unbeschädigt. Wurde dann auch alles demensprechend behandelt und ich hatte zeitweise keine schmerzen mehr. Vor einem halben Jahr sind dann wieder Schmerzen aufgetreten. Nach längerem gehen habe ich Schmerzen aber manchmal ist es auch so, dass ich auftrete und plötzlich einen stechenden Schmerz fühle. Joggen oder Springen kann ich gar nicht ohne starke Schmerzen. Es schmerzt aber z.B auch wenn ich im "Schneidersitz" sitze. Ich kann nicht genau beschreiben wo genau der Schmerz aus dem Knie kommt aber es fühlt sich ein wenig so an, als wäre es irgendwie "lose" also ohne Halt und als würde ich gleich darauf zusammen brechen oder so. Ich war dann auch beim Orthopäden, der hat mein Knie auch geröntgt und untersucht. Er sagte mir, ich hätte irgendwie nur eine Kniescheiben Fehlstellung oder so und einen Knorpelschaden, deshalb knackt mein Knie. Gegen den Knorpelschaden kann man nur etwas mit einer Spritzen Therapie machen und das käme für mich noch nicht in Frage. Mein Arzt verschrieb mir eine Bandage gegen diese Fehlstellung und meinte, dass die Schmerzen dann aufhören müssten. Die Schmerzen sind aber immer noch da und noch einen Termin bei meinem Arzt bekomme ich erst in frühestens zwei Monaten. Da ich aber noch nicht mal ohne Schmerzen rennen oder Treppen steigen kann, vom Sport ganz zu schweigen, würde ich nun doch etwas dagegen tun oder wenigstens wissen was ich da habe. Mein Arzt sagte mir auch, das man nicht mehr dagegen tun könne und ich mit den Schmerzen leben muss. Aber das kann ja auch nicht sein, was denkt ihr? Suche dringend Rat. Danke.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo jessii,

Schau mal bitte hier:
Sport Ursache

Antwort
von mista, 6

Generell hilft bei solchen Beschwerden eigentlich immer Übungen zur Stärkung der Haltemuskulatur. Je stabiler die Muskulatur, desdo geringer die Belastung der Knorpel und Knochen. Ansonsten hilft gutes Schuhwerk und Massagen. Ich würde da auch ruhig mal einen ganzheitlichen Heiler drauf sehen lassen, vielleicht belastest Du das Knie nur deshalb falsch, weil Du Beschwerden an anderer Stelle hast, evtl. Rückenbeschwerden..

Antwort
von Autsch, 3

Vielleicht ist auch irgendwas am Kreuzband kaputt?? Oder wurde das schon erneuert?

Diese "Spritzentherapie" ist das Einbringen von Hyaloronsäure ins Gelenk. Wieso sollte das noch nichts sein, bei Deinen Beschwerden? Nur dass hilft, habe ich erst letztens gehört.

Bis jetzt gibt es nämlich wirklich gar nichts gegen Schmerzen wegen Arthrose. Man kann nur etwas gegensteuern mit der Ernährung. Z.B. Schweinefleisch, Eigelb und Thunfisch weglassen, wegen der darin enthaltenen Knorpelfressenden Arachidonsäure.

Hast Du nach den Unfall eine Reha bekommen? Wenn nicht, dann versuch noch eine zu kriegen.

...und schau mal im Deutschen Arthrose Forum vorbei.

LG

Kommentar von jessii ,

Wenn das Kreuzband verletzt wäre, hätte der Arzt das doch beim Röntgen bemerkt oder?

So wie ich das verstanden habe, also so hats mir zumindest mein Arzt erklärt; Diese Knorpel verursachen bei mir nur dieses Knacken und die Schmerzen kommen wohl nicht daher. Es ist auch manchmal so dass ich keine Schmerzen habe und mein Knie einfach nur bei der Bewegung knackt und sich unangenehm anfühlt. Und der Arzt meinte, dass er diese Spritzen Therapie nur empfiehlt wenn das mit diesen Knorpeln sehr schlimm ist und das Knacken wäre noch nicht so schlimm..

Nein, ich habe nach dem Unfall keine Reha bekommen und nur kurz Krankengymnastik weil das Krankenhaus damals der Meinung war, ich bräuchte das nicht weil ich noch so jung wäre und ein bisschen Krankengymnastik würde reichen.

Ob das jetzt überhaupt noch geht oder was bringt?

Lg

Kommentar von Autsch ,

Vielleicht ist auch der Meniskus mitbeschädigt, der tut fies weh. Es wurde doch bestimmt ein MRT gemacht. Da sieht man mehr, als auf einem Röntgenbild. Das Kreuzband wird eher durch den Orthopäden durch hin und herdrehen des Knie`s untersucht.

Versuche eine Reha durchzukriegen, dort haben die Ärzte mehr Zeit für Dich. Wenn die abgelehnt wird, dann geh in Widerspruch. Heutzutage gibt es fast nur noch Rehas durch Widerspruchsverfahren.

Antwort
von bobbys, 4

Du solltest mal den Arzt wechseln!!!!!

LG Bobbys:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community