Frage von Uschi456, 77

Knie verdreht und kaum eine Schwellung: Wo liegt der Unterschied der Symptome eines Bänderrisses oder Meniskusriss und nur einer Überdehnung?

Antwort
von Uschi456, 67

Hallo ich bin neu hier und muss dazu noch sagen,dass es alles bei einem Fußballspiel passiert ist wo jemand anderes gegen mein Knie geprallt ist und mein Unterschenkel nach außen und mein Knie auf die Innenseite gefallen ist. Es hat sehr laut geknackt aber es ist nicht angeschwollen. Lediglich ergibt sich ein kleiner Bluterguss. Da ich schon öfter früher Bänder überdehnt hatte und weis das ich immer mein Bein bei sowas anwinkeln und durchstrecken könnte besteht die Angst einen Minisdkuddriss oder ähnliches zu haben zumal ich ohne Krücken aufgeschmissen wäre. 

Kann es auch eine schlimme Verletzung sein auch wenn das Knie nicht angeschwollen ist ? Der Schmerz zieht vom Innenband in die Mitte. 

Danke schonmal 

Antwort
von linda2206, 62

Hallo, es ist äußerst schwierig, dazu eine Diagnose abzugeben und irgendwelche Vermutungen helfen dir ja auch nicht weiter. Ich hoffe, du warst mittlerweile beim Röntgen bzw. MRT, um die Verletzung abzuklären.

Wenn keine schlimmere Verletzung vorliegt, würde ich dir empfehlen, das Knie mehrmals täglich in Quark zu packen. Quark kann dem Knie die Entzündung entziehen und wirkt auch abschwellend und somit schmerzlindernd. Falls du operiert werden musst, kannst du das auch nach der OP anwenden, damit der Heilungsverlauf schneller geht.

Kauf dir dafür einfach fertige Quarkpack in der Apotheke oder bei Amazon, dann ist der Aufwand nicht so groß. Die musst du nur in kaltem Wasser einweichen, auflegen und mit einer Binde befestigen und etwa 30 bis 45 min wirken lassen. Selbstverständlich kannst du diese Wickel auch mit frischem Speisequark selber machen. Ist halt eine Patzerei.

Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community