Frage von planktoenchen, 11

Knie OP die Zweite

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir Antworten geben, vielleicht hat ja jemand Erfahrung. Im Februar diesen Jahres hatte ich einen schwereren Schiunfall und wurde im März am vorderen Kreuzband operiert, nachdem ein MRT gemacht und die Diagnose gefällt wurde. Hab immer brav die Physio gemacht, jedoch wurden die Schmerzen nicht weniger. Jedes mal bei einer Post OP Untersuchung fragte ich an was dies liegen könnte, auch so war ich öfters im behandelnden Krankenhaus, jedoch bekam ich immer wieder die selbe Antwort, dies sei normal und ich solle warten.

Jetzt nach 5 Monaten fuhr ich zu einem anderen Arzt da ich immer noch starke und ständige Schmerzen habe und mein Knie auch knackst und nicht stabil ist. Dieser schickte mich wieder zu einem MRT, Diagnose: Innenmeniskusriss 3. Grad, mäßiger Gelenkserguss, starke Vernarbungen und Verkapselungen, Kreuzbandplastik etwas zu lang, Knorpelschäden 3. Grades Diese Zustände hätte aber der andere Arzt im Februar schon erkennen müssen bis auf die zu lange Kreutbandplastik. Der Arzt im neuen Krankenhaus meinte wir sollten noch mal eine OP durchführen um die Defizite zu entfernen und versprach mir eine Schmerzlinderung um 50-80% post OP, den er wolle den Meniskus nähen sofern möglich oder teilentfernen.

Nun meine eigentlichen Fragen: Wie lange muss ich danach im Krankenhaus bleiben? Brauche ich Krücken und eine Schiene? Wie lange wird es dauern das ich etwas schmerzfreier bin?

Aja OP wird in Vollnarkose durchgeführt und kann somit nicht ambulant durchgeführt werden. Ich hoffe auf viele Antworten.

Antwort
von StephanZehnt, 10

Hallo PT ..,

ich würde an Deiner Stelle mit sechs bis acht Wochen rechnen. Da kann man nur hoffen das der Innenmeniskusriss 3. Grad noch zu nähen ist. Denn bei einer Teilentfernung bei 3 Grad kommen irgendwann die Probleme wieder ...

Also beim nächsten Skifahren sehr vorsichtig fahren um einen weiteren Skiunfall zu vermeiden. http://www.miomedi.de/sport-fitness/sportverletzungen/meniskusverletzung/menisku...

VG Stephan

Antwort
von Nic129, 6
Wie lange muss ich danach im Krankenhaus bleiben?

Wenn die Operation in einem Krankenhaus durchgeführt wird und nicht als ambulanter Eingriff läuft, müssen Sie mit 1-5 Tagen rechnen. Das liegt zum Teil an Ihnen, aber auch am Verlauf. Ein längerer Aufenthalt ist unwahrscheinlich, da es dafür vorerst keinen Grund gibt - auch nach dem komplikationslosem Eingriff nicht.

Brauche ich Krücken und eine Schiene?

Ja, Gehhilfen werden Sie benötigen.

Wie lange wird es dauern das ich etwas schmerzfreier bin?

Das ist ganz unterschiedlich. Kann man auch jetzt nicht pauschal sagen. Zum einen empfindet jeder Patient anders und zum anderen ist der Verlauf sehr variabel. Die typischen Wundschmerzen tun ihr Übriges. Sie sollten aber schon ein wenig Geduld haben.

Aja OP wird in Vollnarkose durchgeführt und kann somit nicht ambulant durchgeführt werden.

Sagt wer? Auch Operationen in Vollnarkose können ambulant durchgeführt werden. Die Operation, die Ihnen bevorsteht, wird sogar in vielen niedergelassenen Praxen durchgeführt.

Beispielsweise werden Leistenhernien in Vollnarkose operiert. Ein Leistenhernien-Patient stellt offiziell keine Indikation zur stationären Behandlung. Er kann nur noch ambulant geführt werden. Im Umkehrschluss: in den meisten Fällen geht dieser Patient noch am gleichen Tag nach Hause.

Viele Grüße

Antwort
von Tnicole, 6

Also ich hab gehört bei einer Innenmimiskus Lässion 3 .... sollte eine Teilentfernung folgen kann man direkt nach der O.P. wieder belasten und ein 2 Tägiger Aufenthalt ist zu Planen..... Weiss aber nicht ob das hundert prozentig stimmt.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten