Frage von wirrwahr, 37

Klingelhose bei nächtlicher Inkontinenz- Sinnvoll?

Ich habe in letzter Zeit hin und wieder das Problem, dass ich des Nachts den Harndrang zu spät oder nicht verspüre und es so zum Einnässen kommt. Nun wurde mir der Vorschlag für eine sogenannte Klingelhose zugetragen. Dies hat einen Feuchtigkeitsfühler, der eben bei Urinkontakt ein akustisches Signal gibt. So soll man auf Dauer lernen, die Anzeichen des Harndrangs zu erkennen. Ist das eine sinnvolle Methode, hat damit schon jemand Erfahrungen sammeln können?

Antwort
von wooifal, 37

Ich kenne Klingelhosen nur für Kinder, von einer Anwendung bei Erwachsenen habe ich noch nie gehört und daher keine Erfahrungen. Ich würde es zunächst mit konsequentem Beckenbodentraining versuchen... Wenn das nicht hilft: Wir haben bei meiner Schwiegermutter, der es auch manchmal so ging, Inkontinenz-Schlupfhosen und waschbare Krankenunterlagen verwendet. Wenn sie es nicht geschafft hat, war sie zumindest trocken. Urin reizt ja auch die Haut, wenn man die ganze Nacht drinliegt. Die Schlupfhosen mochte sie, weil man sie wie eine normale Unterhose anziehen kann. Wir hatten damals welche von Param, die schienen uns im Vergleich sehr günstig zu sein und waren von der Saugwirkung her super...

Antwort
von Flomama, 31

Bei meinem Bruder hat das damals geholfen, er war so aufgeregt, dass die Klingel losgehen würde, dass er aufgewacht ist.

Antwort
von strudel, 28

Ich hatte das als kleines Mädchen und ich muss sagen, alle wurden wach, nur ich nicht ;) Du kannst es ja versuchen. Vorab aber vllt mal Abklären lassen, ob es eventuell physische Ursachen gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten