Frage von Hulda, 20

Kleiner JUnge schon mit Nierenproblemen?

Mein Neffe ist drei Jahre alt und man hat festgestellt dass er irgendwo nach der Niere in Richtung Blase eine Verengung im Harnleiter hat. Durch diese Verengung hat sich der Urin irgendwie aufgestaut und der Harnleiter ist nun viel größer als er in diesem Alter ist. Ausserdem wurde durch den Rückstau die Niere in Mitleidenschaft gezogen und nun stellt sich die Frage ob dem kleinen Jungen schon eine Spenderniere verpasst wird? Kann das nicht irgendwie anders behandelt werden?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von schanny, 15

Erstmal wird man alles versuchen, seine Niere zu stabilisieren und sie zu erhalten. Dazu wird er sich wahrscheinlich einer Op unterziehen müssen, in der man den Harnleiter erweitert und so eine Art Stent einsetzen wird, sodass er durchlässig bleibt und der Urin ablaufen kann. Solange er eine vollfunktionsfähige Niere besitzt, braucht er kein Spendeorgan, meine Schwiegermutter lebt schon einige Jahre mit nur einer Niere, sie achtet nur darauf ausreichend zu trinken. Wenn die geschädigte Niere sich nekrotisiert (also abstirbt) oder vereitert muss sie allerdings raus. Verengte Harnleiter sind oftmals angeboren. Alles Gute für den Kleinen!

Antwort
von Mahut, 9

Ich habe mal gegoogelt und was für dich gefunden, lese mal auf dieser Seite nach:

http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/Harnaufstau-Erweiterung-des-Nierenhohlsyst...

Alles gute für den Kleinen, es wird bestimmt alles gut

Antwort
von StephanZehnt, 7

Hallo Hulda,

es gibt nicht nur Fehlbildungen der Nieren sondern auch deutliche Fehlbildungen der Harnleiter. Bei so einem kleinem Kind sind natürlich die Auswirkungen einer Stauniere schlimmer als bei einem Erwachsenen. Ich nehme an, dass das Problem angeboren ist. Die Niere also schon seit drei Jahren geschädigt wird. Ich weis nicht ob bei einem Kleinkind eine Harnleiterschiene möglich ist. Um zumindest jetzt dafür zu sorgen das kein Rückstau mehr möglich ist.

Ich nehme an das Kind hat eine sogenannte Ureterocele

Eine Spezialambulanz z.B. für Harnwegsfehlbildungen Leiter Pr Felicitas ECKOLDT

Klinik für Kinderchirurgie Universitätsklinikum Jena

07747 JENA Erlanger Allee 101

Telefon 49 (0)3641 9322701

Oder auch ....... http://www.clementine-kinderhospital.de/medizin/nephrologie/leistungsspektrum.ht...

Es gibt in einem Forum eine Art Urologische Sprechstunde da müsstest Du allerdings etwas mehr schreiben

VG Stephan

Antwort
von bobbys, 4

Wie Hoch ist denn der Grad der Harnstauung? Normaler Weise wird ein Doppel -J Katheter gelegt. Wurde denn gesagt ,das der Junge eine Neue Niere braucht? Oftmals sind solche Verengungen angeboren und können auch revidiert werden.

Alles Gute für den kleinen wünscht Bobbys :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community