Frage von zeCKe, 6

Kiss-syndron?

Meine Eltern haben mir gesagt, dass ich, als ich klein war, am Kiss-Syndrom litt. Ich möchte wissen, was das eigentlich ist. Danke

Antwort
von Mahut, 6

Mit KiSS-Syndrom wird eine Fehlstellung der Kopfgelenke beim Neugeborenen bezeichnet, die ihre Ursachen in einer ungünstige Lage des Babys im Mutterleib haben kann, aber auch in einer erschwerten Geburt mit Hilfsmitteln wie Zange oder Saugglocke.

Das KiSS-Syndrom beschreibt eine mechanische Fehlstellung der Kopfgelenke. Die Abkürzung KiSS steht für Kopfgelenk-induzierte Symmetrie-Störung. Hier liegt ein mechanisches Problem der Wirbelsäule vor, insbesondere der Kopfgelenke. Die obersten zwei Halswirbel (Atlas und Axis) haben gegenüber den restlichen Wirbeln besondere anatomische Eigenheiten. Der Atlas (erster Halswirbel) und der Schädel sind durch die so genannten Kopfgelenke miteinander verbunden. Das KiSS-Syndrom hat seinen Ursprung womöglich schon vor der Geburt.

http://www.9monate.de/baby-kind/gesundheit-entwicklung/kiss-syndrom-id94006.html

hier kannst du nochmal nachlesen.

Antwort
von Brota, 6

Von http://kisssyndrom.net/

Das Kiss Syndrom ist eine Abkürzung für Kopfgelenk induzierte Symmetriestörung. Bei diesem ist die Blockade des Kopfgelenks die Ursache für das ganze Krankheitsbild. Der Begriff steht aber auch für die Symptome. Babys und Kleinkinder leiden unter Kiss und werden deshalb behandelt. Das Kiss Syndrom ist auch als Schiefhals bekannt.

Das Kiss Syndrom ist auf den ersten Blick zu erkennen und hat gesundheitliche Auswirkungen auf die Säuglinge und Kleinklinder. Aber viel problematischer sind die Symptome und die Entwicklungsstörungen. Diese können Komplikationen bis in die späte Entwicklung mit sich bringen. Der Sichelfuß ist nur eine Problematik, um ein Beispiel zu nennen. Viele Kinder überspringen die Krabbelphase, die für die Entwicklung wichtig wäre und haben später motorische und kognitive Störungen oder aber auch Entwicklungsverzögerungen. Das Kiss Syndrom muss auf jeden Fall behandelt werden, denn ansonsten kann die Erkrankung sich zu dem KIDD Syndrom wandeln, wwas Gleichgewichtsstörungen mit sich bringt, Kinder stolpern dann sehr oft. Außerdem kann das unbehandelte Kiss Syndrom auch zu ADHD, ADHS und ADS führen. Als Erwachsene können Kiss Kinder dann auch oft an Migräne, Skoliose, Fehlhaltungen (durch die dauerhafte Fehlstellung der Halswirbelsäule) und Tinnitus leiden.

Antwort
von rulamann, 5

Das hättest du auch selber ergoogeln können. Klick dich mal durch >

http://www.finderboerse.de/Kiss-hauptsymptome.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community