Frage von Minusmann, 7

Kinderstimme beim Schreien

Guten Abend.

ich habe ein Problem und zwar ich bin 19 Jahre alt und leide unter Hormonstörungen, war vor 2 Jahren das letzte mal damit beim Arzt in Frankfurt. Ich bekam vorher Spritzen mit Testo, beim letzten mal gab er mir nichts und meinte ich muss Abnehmen erst, da ich an Übergewicht leide, bis jetzt nicht geschafft... Ich selber sehr auch gar nicht aus wie 19, eher wie 13. Ich habe beim Sprechen eine sehr tiefe Stimme, aber als ich meine Freundin gerufen habe, waren weiter entfernt, fiel mir auf, dass ich eine sehr hohe Stimme beim Rufen/Schreien habe, ich höre mich an wie 13 beim schreien und wenn ich normal spreche wie 30. Ar glaub ich auch nie im Stimmbruch.

Was tun?

Antwort
von dinska, 7

Es kann sein, dass du beim Schreien in die Kopfstimme wechselst. Bei mir war es so, dass die Stimme oft ganz weg war und auch sehr hoch, wenn ich laut werden musste. Ich habe das durch ein Stimmtraining wieder in den Griff bekommen. Tief durch die Nase einatmen und beim Ausatmen durch den geöffneten Mund Vokale sprechen und sehr lang ziehen, so lang der Atem reicht, oooooo, aaaa, eeeee, iiiiiiiii, dabei mit den Fäusten auf die Brust klopfen, beim uuuuuuu mit der flachen Hand auf den Bauch schlagen. Täglich 5 Minuten machen!

Antwort
von Lyarah, 4

Gehe wieder zu deinem Arzt. Oder suche einen anderen - aber zwei Jahre ohne Behandlung bei erwiesenen Hormonstörungen halte ich nicht für gut :-).

Dein Übergewicht kann ggf. auch eine Folge deiner Hormonstörung sein, weshalb ein Abnehmen möglicherweise erschwert wird. Aber auf alle Fälle würde ich das von einem Arzt überprüfen lassen. Von alleine verschwindet das wohl nicht.

Zudem würde ich an deiner Stelle Lebensmittel meiden, die ggf. Östrogene enthalten können. Also Fleisch aus Massentierhaltung z.B., das verstärkt deine Problematik nämlich noch.

Trotzdem: ab zum Arzt! Und gute Besserung :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community