Frage von DieBandscheibe, 22

Kinder haben Angst vorm Fliegen. Was kann man dagegen tun?

Hallo,

wir wollten dieses Jahr in den Urlaub fliegen, weil wir ansonsten gefahren sind, aber unsere Kinder stellen sich quer. Vor allem der Ältere hat große Panik davor und wir wissen nicht wie wir ihn überreden können. Habt ihr eine Idee?

Antwort
von Winherby, 13

Ja, ich habe da eine ganz tolle Idee: Nicht fliegen.

Das ist für die Umwelt sowieso die bessere Lösung. Ohne die zigtausenden von Urlaubsfliegern tagtäglich am Himmel, hätten wir mit Sicherheit deutlich weniger Sorgen bzgl. der Umweltprobleme. Gerade in der für unsere Atmosphäre so wichtige Tropopause (Grenzbereich zw. Stratosphäre u. Troposphäre) fliegen die meisten Flugzeuge und nehmen so einen starken und direkten Einfluss auf unsere Klimaverhältnisse, aber leider keinen guten Einfluss. 

Hier unten regt man sich über ein paar Gramm Feinstaub auf, da oben werden tgl. tausende von Tonnen Abgasdreck in diese wichtige Luftschicht geblasen, welch ein Wahnsinn!

Muss das denn wirklich sein, dieses Gereise in ferne Gestade? Viele, viele Deutsche kennen sich in Thailand besser aus, als in ihrer eigenen Heimat.

Von den gesundheitlichen Gefahren mal ganz abgesehen. Frag mal im Tropeninstitut in Hamburg nach, wieviele Fälle von Erkrankungen, ausgelöst durch fremdartige Viren, Bakterien oder Parasiten und Schmarotzern, jedes Jahr bei denen auf dem Tisch landen. 

Reicht es denn nicht, dass viele Krankheitserreger durch viele Ausländer nach Deutschland eingeschleppt werden? Krankheitserreger von Krankheiten, die in Deutschland bereits vor einigen Jahrzehnten als ausgerottet galten.

Ich finde inzwischen, dass dies alles dazu beiträgt, dass hier viele Menschen krank sind, die es aber nicht müssten oder wären, wenn es diese unbegrenzte Reisefreiheit und Reisemöglichkeit nicht gäbe. 

Darüber solltest Du Dir mal Gedanken machen und nicht, wie Du Dein flugängstliches Kind in den Flieger lockst. LG

Antwort
von Sunnybee, 5

Das passiert relativ häufig, also ich kenne das Problem selbst von Freunden. Meine beste Freundin hatte ebenfalls mit ihrer Tochter einige Gespräche führen müssen, bevor sie ihr vertraut hat. Ich denke dass die Medien da wirklich einen großen Einfluss haben, weil man zwar selten von Flugzeugunglücken hört, aber diese dann im Kopf bleiben.

Ich würde dir empfehlen ruhig zu bleiben und es tatsächlich mit weiteren Gesprächen zu versuchen. Du könntest auch Artikel wie http://www.luftfahrt24.de/flugzeugunglueck/ zur Hilfe hinzuziehen und dich vorher informieren, in wie fern die Flugsicherheit heute anders ist, als sie früher war. 

Dadurch könntest du versuchen mit ein paar Fakten vielleicht Licht in die Dunkelheit zu bringen. Würde aber nicht unbedingt den beliebten Vergleich zum Auto ziehen, dass das Autofahren ja gefährlicher ist, nicht dass deine Kids dann davor noch Angst bekommen.

Antwort
von InesP, 18

Hallo, ich kenne das Problem aus eigener Erfahrung. Mein Sohn hatte auch Ängste. Wir versuchten durch Gespräche heraus zu finden worauf seine Ängste beruhen. Bei ihn war es das Unbekannte und durch Medienberichte. Durch gezielte Ausflüge zum Flughafen erweckten wir seine Neugier und es gibt dort in der Regel auch Angebote für Kurse gegen Flugangst. Wir versuchten es mit einem Kurzflug und lenkten ihn mit kreativen Spielen ab. Ich kann nur sagen es hat ihn geholfen.Als Eltern solltet ihr auch Ruhe ausstrahlen und keine Hektik vor der Reise, so überträgt ihr die Ruhe auf eure Kinder. Ich wünsche alles gute.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten