Frage von Hope22, 55

Kieferhöhlenentzündung oder Zahnentzündung?

Hallo, Habe seit 5 Tagen starke Schmerzen im Oberkiefer und Kieferhöhle. Komischerweise hauptsachlich morgens. Ich habe keinen Schnupfen nur manchmal einen Druck in der Kieferhöhle. Wenn mal ein Nasensekret vorhanden ist, dann ist dies gelb-grün. Ich habe auch Schmerzen bei einem Zahn im Oberkiefer, aber nur wenn ich diesen mit dem Nagel berühre. Ich habe einfach ein entzündetes Gefühl an Oberkiefer und Kieferhöhle und kann nicht sagen, ob dies vom Zahn oder Kieferhöhle kommt.Beim Zahnarzt habe ich erst in zwei Tagen einen Termin bekommen. Ich mache mir große Sorgen woher die Entzündung kommen kann da ich schwanger bin und heute leichtes Fieber bekommen habe.

Lg

Antwort
von Mahut, 30

Du solltest zu deinem Hausarzt und nicht zum Zahnarzt gehen, denn du hast eine ausgewachsene grippale Infektion mit Nasennebenhöhlenentzündung, da der Nasenschleim grün gelblich ist, ist es wohl auch bakteriell und muss dringend behandelt werden.

Antwort
von Hope22, 24

Vielen lieben Dank für eure Antworten. Werde morgen gleich zum Hausarzt fahren. Hab mir irgendwie schon gedacht, dass der Zahn nur schmerzt weil ich so starken Druck und Entzündung in der Kieferhöhle habe. Jetzt wo ich darüber nachdenke fällt mir auf, dass ich 2 Wochen lang morgens immer sehr viel niesen musste und ständig laufende Nase hatte. Wahrscheinlich kommt die Entzündung daher. 

Antwort
von Hooks, 26

Das sieht eher nach Nebenhöhlenentzündung aus; von Zahnschmerzen bekommst Du kein grünes Nasensekret.

Trinke ganz viel Leitungswasser und achte auf ganz gut durchlüftete Nase. Die muß immer frei sein. Nimm abschwellende Nasentropfen, meist reichen die für Säuglinge. Otriven oder Olynth bieten die an.  Falls das nicht reicht, nimm die Kleinkindversion. (Nachtrag: Ich würde nicht zuviel Erwachsenendosierung nehmen, das könnte evtl. Wehen auslösen - nimm auf jeden Fall genügend Magnesium ein und halte das im Haus vorrätig, so daß Du im Falle von verfrühten Wehen tüchtig Magneisum nehmen kannst!)

Sobald die Nase dicht ist, vermehren sich die anaeroben Bakterien wieder, die für die NNH-Entzündung verantwortlich sind.

Bei starken Schmerzen kannst Du "kalte wärmeentziehende Halswickel" machen.

Gut ist es auch, wenn Du Dich über das Waschbecken beugst und dann mit offenen Händen kaltes Wasser ins Gesicht klatschst, ein paarmal nacheinander. Und dann immer wieder.

Es kann auch hilfreich sein, mit "ansteigenden Fußbädern" die Hitze der Entzündung aus dem Kopf rauszuziehen. Oh nein! Ich sehe gerade, daß Du schwanger bist - dann keine Fußbäder! Ich lag danach mit Wehen (32. Woche) im Krankenhaus. Finger weg auch von Fenchel!

Manchen hilft es auch, mit der Infrarotlichtlampe das Gesicht zu bestrahlen, 10-15 min. Danach eine Weile nicht aus dem Haus gehen.

Recherchiere mal nach "entzündungshemmenden Nahrungsmitteln" und meide alles, "entzündungsförderndd ist. Achte dabei auf Warnungen bei Schwangerschaft.

Lebertran ist sehr gut, den kannst Du auch in der SS nehmen. 1 EL gekühltbeim Frühstück, danach noch was essen, Paranüsse oer Mandeln wirken da gut..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community