Frage von lienhart, 211

kiefergelenkarthrose

habe schon seit jahren probleme mit dem kiefergelenk,diskus sitzt nicht mehr am platz, akute schemerzen am kiefergelenk ausstrahlend in die gesichtshälfte u. ohr,trage eine aufbissschiene,mittlerweile helfen keine schmerztabletten mehr (ibu 600),hatte auch schon kiefergelenkgymnastic (manuelle therapie) ,seitweise ist mir schon übel vor lauter schmerzen

Antwort
von StephanZehnt, 199

Hallo lienhart,

wir wissen nicht wie schwer Dein Kiefergelenk bereits geschädigt ist. Das heißt suche Dir einen sehr guten Kieferchirurg und sprich einmal mit dem darüber. Was in Deinem Fall zu tun ist. Allerdings ist das nicht ganz so einfach wenn man da einen Nerv (z.B. Nervus trigeminus) etwas zu heftig reizt kann der sehr sehr heftig reagieren.

http://www.jameda.de/zahnaerzte/kieferorthopaeden/fachgebiet/

VG Stephan

Antwort
von whoisthedoc, 191

Lieber Lienhart!

Ich kann dir jetzt nicht helfen, aber dir "Novaminsulfon 500" empfehlen. Lass dir das am besten verschreiben. Das hilft gegen die meisten starken schmerzen. Weiterhin sind aber Schmerzmittel keine Lösung.

Beste Genesung.

Lg

Kommentar von StephanZehnt ,

Nun ich bin mir nicht sicher ob man solch ein Medikament nehmen soll. Denn der Wirkstoff Metamizol z.B. auch im Novalgin ist in nicht wenigen Staaten verboten!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten