Frage von pl33x, 33

Ketonische und komische Blutzucker Schwankungen?

Hallo,

ich hoffe hier findet sich wer, der mir vielleicht erstmal helfen kann. Also: Ich bin Typ 1 Diabetiker seit ca. 4 Jahren und habe in letzter Zeit vermehrt mit Blutzucker Schwankungen zutun. Beispiel: Ich gehe gestern mit einem BZ von 227(!!!) ins Bett und wache heute morgen mit 86 auf. Soweit so gut(80-140 ist mein Ziel BZ). Jedoch rase ich dann unglaublich schnell ab. Wenn ich morgens mit 86 aufwache und nicht sofort was esse unterzuckere ich stark. Aus Angst(würde es echt schon so nennen) vor Unterzuckerungen hänge ich während der Arbeit immer in höheren BZ Regionen rum. 250-300 sind da keine Seltenheit. Heute habe ich als ich nachhause kam mal einen Ketontest gemacht, welcher 2fach Positiv war. Insulin habe ich gespritzt, viel trinken werde ich jetzt auch bis der Test wieder negativ ausfällt. Meine Frage ist nun: Kann es sein, dass sich mein Körper an diese hohen Werte gewöhnt? Habe nämlich das Gefühl, dass ich bereits bei Werten wie 110 etc. anfange zu zittern usw. Also kriege da schon Unterzuckerungsanzeichen. Und woran kann es liegen, dass ich nachts so stark absinke vom Zucker her? 227 hatte ich und mit 86 raus kann ja garnicht sein. Damals nach meiner Ersteinstellung ging ich immer mit ca. 160 - 180 BZ schlafen und lag morgens meist so zwischen 110-120 am morgen....

VG

Antwort
von Schnuffi, 16

Diese Problematik solltest Du unbedingt mit Deinem Diabetologen besprechen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community