Frage von Frontier, 10

Kennt sich jemand damit aus? Hat bereits Erfahrung oder sonst was?

Hallo,

wer noch nichts über mich weiß: Ich bin 16 Jahre und 5 Monaten alt und bin ein Junge.

Wenn ihr euch meine Beiträge so anschaut, habe ich 1 Jahre lang bis vor ca. 3 Monaten die ganze Zeit etwas über Depressionen und Angstzustände berichtet.

Die Ursache davon ist mir erst jetzt klar. Ich war in den Sommerfehrien in Rumänien ( Wurde da geboren und kam mit 7 nach Deutschland ). Vor den Sommerfehrien wusste ich nicht mehr wie lange ich noch Leben werde, denn mir gings richtg richtig schlecht. Es war eine Mischung aus Depressionen, Angstzustände (wurde durch eine Überdosis von Haloperidol verursaucht) und noch eine Krankheit die ich euch später sagen werde, die ich in den Sommerfehrien herrausgefunden habe und das auch die Ursache von dem ganzen ist.

In den Sommerfehrien berichtete ich meiner Familie von meinem Zustand. Meine Tante und mein Onkel gingen bevor ich in Rumänien gekommen bin zu einem Heilpraktiker und meinten ich sollte auch hingehen. Meine Tante und mein Onkel hatten auch gesundheitliche Probleme die wurden von dem Heilpraktiker aber schon behoben. Als ich zu ihm ging schaute er mir in die Augen und schrieb immer etwas auf. Nach ca. 3min hat er mir gesagt was ich alles habe. Was nicht so wichtig war, war meine Infektion beim Leber und noch was, woran ich mich nicht mehr erinnern kann. Was ich aber nicht mehr hab, denn er hat mich behandelt. Die 3. Sache war, dass ich von meiner Geburt an eine Krankheit habe, was ich nicht ins deutsche übesetzten kann. Aber ich kann es mal erklären. Mein Gehirn holt sich zu wenig Blut zu sich. Das werde ich aber erst in den Winterfehrien behandeln, denn ich gehe wieder nach Rumänien. Hat schon jemand Erfahrung damit? Hat es noch jemand oder hatte? Wie nennt sich diese Krankheit hier in Deutschland?

Ich will jetzt keine Kritik zum Heilpraktiker hören, denn das ist die beste Heilund die es gibt und davon bin ich schon überzeugt. Die Ärzte hatte überhaupt keine Ahnung, gaben mir Medikamente die nichts gebracht haben und haben mich noch zusätzlich vergiftet mit einem Medikament was nichts für Kinder ist und davon habe ich Angstzustände. Er hatte schon alle Fälle von Krebs und noch viele andere Sachen behandelt. Mein Onkel hätte 1000 euro für eine Operation ausgeben müssen, sonst hätte er sein Arm los und der Heilpraktiker hat es für 60 gemacht und ohne Operation oder sonst ein Chemischen Scheiß.

Danke

Antwort
von gerdavh, 7

Hallo Frontier, ich freue mich für Dich, dass Du anscheinend an einen sehr guten Heillpraktiker geraten bist. Was Du hier schilderst, hörst sich für mich nach einer Irisdiagnose an, aufgrund derer er Deine Leberschädigung erkannte. Leider kann ich zu Deinen Schilderungen, dass Dein Gehirn nicht ausreichend mit Blut versorgt wird, momentan nichts sagen. Dass falsche und zuviele Medikamente, die von unseren Ärzten bedenkenlos verordnet werden, auf Dauer krank machen, ist nichts Neues. Ich google heute mal ein bißchen für Dich, vielleicht fällt mir ja noch etwas ein. Hast Du vielleicht einfach einen zu niedrigen Blutdruck? Grüße Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Ich habe eben nochmal etwas nachgelesen - kann es vielleicht sein, dass Du eine angeborene Herzinsuffizienz hast? Das führt zu einer Unterversorgung mit Blut in Deinem Gehirn. Das kann man nur symptomatisch behandeln, sollte man allerdings auch.

Kommentar von Frontier ,

So weit ich weiß liegt das nicht am Herz, sondern an meinem Gehirn. Aber was ich machen kann ist nochmal nachfragen. Aber das könnte etwas dauern bis ich dir die Antwort geben kann.

Was ich dir noch über meine Symptome sagen kann..

Das war ja nicht immer so schlimm, dass fing alles an nach einer Woche der Sommerferien 2012. Ich habe da auch sehr ungesund gegessen und sehr fettig. Meine Theory ist es, dass mein Blut viel dickflüssiger wurde ( Hatte auch 219 Cholesterin, normal ist es bei Kindern 170 ) und mein Gehirn bekam dadurch noch schwer Blut und das blieb dann so. Mein Cholesterin ist jetzt sehr in Ordnung, habe auch ca. 10kg abgenommen und ich ernähre mich nur noch gesund. Ich verzichte auf Supermarkt, wenn ich was davon essen sollte, dann nur Gemüse. Keine Süßlichkeiten, kein Fleisch (wenn schon dann Pute oder Hähnchen). Da die Angst zu groß ist wieder mal leiden zu müssen. Mein Ziel ist es jetzt, dass auch noch loszuwerden und Stolz zu sein, dass ich das alles durchgemacht habe was andere es nicht geschafft hätten. Also zu meine Symptome.. Ich habe fast immer eine schlechte Wahrnehmung, mein Kopf fühlt sich ja auch leer an. Manchmal spürt man was, ich kann mich nicht erinnern weil es auch schwer geht, aber ich glaube man spürt Gefühle oder so ich weiß nicht. Was ich mit schlechte Wahrnehmung ist, wenn ich die ganze Zeit was sehe, ist es für mich schwer es zu speichern, es fühlt sich Fremd an, wie ein Art Traum. Ich bin nicht richtig da.. Da ich keine Gefühle habe oder so ist sowieso klar. Also man begegnet den ganzen Tag lang viele Gefühle. Z.b. es ist Morgen, da hat man einen Gefühl, oder wenn es Abends ist, die Sonne scheint, es anfängt zu regnen und die vielen anderen Gefühle.. Womit ich es täglich kämpfen muss, sind diese Symptome.

Achja, an diesem Samstag nach dem Sommerferien wo alles anfing, war ich alleine Zuhause und draußen war bis 00:00 sehr lautes Rockmusik. Ich konnte nicht einschlafen und wurde sehr unruchig, mir hat eine kleine Pause gefehlt. Ich wurde immer panischer, da ich damit noch keine Erfahrung hatte und es war richtig schlimm, 130 Herzschläge pro sekunde und so.... um 4:00 erst eingeschlafen weil ich dachte ich fall gleich um. Seit diesem Zeitpunkte geht es mir so. Die Depressionen habe ich aber nicht mehr.

Danke das du mir auch geantwortet hast. :)

Kommentar von Frontier ,

Ich habe noch ein Problem. Ich habe Angst, dass ich ein Schlaganfall bekommen werde.. Kann es sein oder kann ich mich beruhigen??

Kommentar von Frontier ,

Was mir noch eingefallen ist.. Ich muss jeden Tag um die 30min Kopfstand machen, damit sollte ich nicht mehr so viel darunter leiden. Aber ist klar nicht auf einmal, sondern insgesamt ich mach Z.b. um die 5min am Tag, da es langweilig ist. Aber ich muss es mir vornehmen und es durchhalten, ich werde etwas länger durchmachen.

Und ich muss ehrlich sagen, nachdem ich Kopfstand mache fühle ich mich schon etwas wohler.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten