Frage von Nici20, 38

Kennt sich jemand aus was bei Rückenschmerzen hilft?

Hallo,

ich habe seit 1 Woche starke, stechende Rückenschmerzen im unteren Rückenbereich die immer bei Bewegung auftreten. Der Schmerz zieht auch in den Oberschenkel.

Meine Vermutung liegt darin das ich seit 3 Wochen eine Arbeit im sitzen habe auf sehr alten Stühlen das sie davon kommen zwar hatte ich diese Arbeit schon vorher aber andere Stühle und da hatte ich diese Probleme.

Kann mir vllt jemand helfen was gegen die Schmerzen helfen kann auser Schmerztabletten da ich mich nicht krankschreiben lassen möchte

Antwort
von Tigerkater, 13

Du stellst leider wie so oft bei medizinischen Problemen die zweite Frage vor der ersten.

Die erste müsste m.E. lauten : Woher kommen diese Schmerzen ?

Da die Schmerzen immer bei Bewegungen auftreten, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass sie von der Wirbelsäule her kommen. Da gibt es mehrere Möglichkeiten : Verspannungen der Muskulatur, dadurch Reizungen des Ischiasnerven, knöcherne oder Bandscheibenprobleme.

Helfen kann Dir je nach Ursache, die ärztlicherseits abgeklärt werden sollte, Schonung, Wärmeanwendung, Physiotherapie, Kräftigung der Muskulatur.

Antwort
von Winherby, 19

Also meist sind Rückenschmerzen harmloser Natur, - wobei es allerdings auch auf´s Alter ankommt. 

Kurzfristig: Als Erstes:

Hast Du eine Wärmflasche, dann füll sie mit gut warmem Wasser und leg Dich mit der schmerzenden Stelle darauf. Leg gleichzeitig die Beine auf eine Erhöhung, so dass die Oberschenkel senkrecht nach oben zeigen, die Unterschenkel aber waagrecht aufliegen. Z.B. Decke auf den Boden vor einem Sessel, die Unterschenkel auf die Sitzfläche des Sessels ablegen. Diese Stufenhaltung entspannt die Rückenmuskeln. Ganz toll wäre, wenn Du eine zweite Wärmflasche hast und diese dann während dieser Stufenlagerung auf den Unterbauch legst. Damit wird eine Muskelgruppe entspannt, die sehr stark mit der Lendenwirbelsäule korreliert (Muskulus Ilio-Psoas). Wenn Du dies zwei-/dreimal gemacht hast, solltest Du Linderung verspüren.

Als Zweites: Wieder die Rückenlage auf Boden, dann stellt Du Deine Füsse auf, dann hebst Du Dein Becken langsam in die Luft und zwar so hoch hieven, dass die Oberschenkel und der Körper möglichst eine gerade Schräge (ohne Knick) bilden. Wenn Du es richtig machst, liegst Du oben nur noch mit den Schultern und Hinterkopf auf dem Boden (wie eine 7 um 90° nach li. gedreht), die Arme liegen locker seitlich. Halte diese Figur so ca 30 Sekunden, dann langsam ablassen und entspannt atmen, dann wiederholen, so etwa vier-bis fünf mal sollte es gehen. Zum Abschluss stell die Füsse wieder auf den Boden, so, dass Du die Hände über die Knie legen kannst. Dann ziehst Du die Knie mit den Händen hoch in Richtung Oberkörper. Dabei wird der Rücken, bzw. sein Muskeln gedehnt. Halte diese Stellung so lang wie möglich.

All diese Übungen sollten weitgehend schmerzfrei erfolgen können, ein gewisses Ziehen im Rücken ist dabei ok.

Mittelfristig: Sollte dies alles (Wärme & Kräftigung & Dehnung) etwas bringen, dann kann Dir ein Arzt geeignete Physiotherapie verordnen. Geh ruhig mal zum Doc, er schreibt Dich nicht direkt krank, schon garnicht, wenn Du dies nicht willst.Er sollte Dir Krankengymnastik oder Manuelle Therapie verordnen.

Langfristig: Da wirst Du um ein gewisses Training Deiner Rückenmuskeln nicht herumkommen. Denn die scheint offensichtlich untrainiert und schwach, wenn das längere Sitzen auf einem Stuhl Beschwerden bringt (egal wie alt die Stühle). Wenn der Doc. Dir nach KG auch noch KGG (KG am Gerät) aufschreibt, dann übt der Kollege mit Dir Kräftigungsübungen am Gerät ein, die Du dann zum Wohle Deines Rückens in einer Muckibude selbstständig weiterführst. Gute Besserung.


Antwort
von mariontheresa, 23

Geh trotzdem mal zum Arzt. Er muss dich nicht krankschreiben, wenn du das nicht willst.

Es sollte aber abgeklärt werde, was die Ursache der Schmerzen ist. Das reicht von Verspannung bis Bandscheibenvorfall. Dementsprechend unterschiedlich ist dann die Behandlung. 

Antwort
von wooifal, 4

Hallo,

ich kann dich verstehen, ich will auch nicht immer gleich zum Arzt rennen und probier auch gerne mal selber was aus. Bei Verspannungen im Rücken nehme ich gerne mal Rheumagil-Tabletten, denn die wirken gegen Entzündungen und lindern somit den Schmerz. Rheumagil-Tabletten sind außerdem homöopatisch und ohne Nebenwirkungen. Solltest du aber innerhalb zwei Wochen keine Leichterung der Schmerzen verspüren, dann würde ich auf jeden Fall zum Arzt gehen. Bei mir hat es bis jetzt immer ohne Arztbesuch geklappt. Ach ja, ein wenig Rückengymnastik wirkt auch oft wahre Wunder.

Ich wünsche dir gute Besserung und viel Erfolg mit Rheumagil!

Vg

Wooifal


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten