Frage von BonbonMaus, 60

Kein Sex in neuen Beziehung, weil Ex mich ausgenutzt hat?

Hallo ihr, ich (26, weiblich) stelle mein Problem dar: Ich war bis vor ca. 1 Jahr mit einem Mann zusammen, der zwei jahre jünger als ich war und mit dem ich gemeinsam mein Ehrenamt ausgeübt habe, worüber wir uns auch kennenlernten. Nach etwa 2 Jahren relativ guter Bekanntschaft durch die Arbeit und denselben Freundeskreis, haben wir uns plötzlich verliebt und waren daraufhin ca. 9 Monate zusammen. In dieser Zeit, durfte ich mir nach relativ kurzer Zeit anhören, dass er das Gefühl habe ich empfände mehr für ihn als er für mich. Nach einigem Hin und Her, habe ich mich von ihm getrennt, weil ich schließlich nicht mit einem Mann zusammen sein wollte, der mich nicht liebt. Daraufhin bin ich der Arbeit fern geblieben und den gemeinsamen Arbeitskollegen auch. Etwa 4 Monate später war ich zu einer Mitarbeiterbesprechung da und wir fingen noch an demselben Abend an wieder zu telefoniere. Er erzählte mir ihm sei klar geworden, dass er definitiv sehr viel für mich empfinde und die Beziehung gerne neu aufleben lassen wollte - allerdings ohne den Arbeitskollegen etwas davon zu erzählen (eine Arbeitskollegen hatte mich psychisch attackiert, da sie gegen unsere Beziehung war). Ich willigte der Geheimhaltung ein - man will sich ja selbst erstmal wieder finden - und es begannen 3 Monate von wildem Sex, heimlichen Ausgehen und weiterer Geheimhaltung bei den Arbeitskollegen. Er wollte es einfach keinem erzählen, dass wir wieder zusammen waren. Nun geschah Folgendes: er sollte montags in Urlaub fliegen, weshalb wir zwei uns ein hübsches Wochenende gönnten: Ich sage mal wir hatten innerhalb eines Samstages überduchschnittlich viel Sex, waren abends auf meine Kosten Steak essen und lagen danach noch stundenlang quatschend im Bett. Als ich am Sonntagmorgen gegen halb sieben neben ihm aufwachte, war er ganz verändert und wollte mich nicht unter seine Bettdecke lassen, woraufhin ich ihn ansprach, was denn los sei, woraufhin er tatsächlich antwortete: "Ich hatte den Plan für dieses Wochenende mit dir Schluss zu machen", woraufhin ich in einem Tobsuchtanfall all meine Sachen packte und schreiend seine Wohnung verließ. So etwas wollte ich mir ja nicht bieten lassen! Monatelang hatte ich danach Schlafprobleme, habe mich ekelhaft und benutzt von ihm gefühlt und aggressive Gedanken ihm gegenüber gehabt, die sich scheinbar darin aufgelöst hatten, dass ich ihn 2 mal am Telefon angeschrien habe und ihm auch schriftlich all meine Gedanken habe zukommen lassen, um mich von ihm zu befreien. Das hat auch funktioniert und ich habe durch viele neue Freunde mein Singleleben zu genießen gelernt. Nach 10 Monaten Singleleben habe ich mich neu verliebt und bin seitdem vergeben. Zu Anfang war meine Lust auf meinen Neuen kaum zu bremsen, seit Wochen ist jedoch Stillstand: mein Körper ist erregt, ich aber nicht. Ich habe vor einigen Wochen erfahren, dass mein Ex eine Neue hat. Ich schätze daher kommt das wohl. Ist es lächerlich sich psych. Hilfe zu suchen, wenn man den Ex nicht überwindet?

Antwort
von alessam, 44

Hallo BonbonMaus, wenn es dich sehr belastet (was es ja anscheinend tut.) dann kannst du dir natürlich Hilfe suchen. Das muss jeder Mensch für sich selbst entscheiden. Schaden kanns aufjedenfall nicht. Es ist auch nicht lächerlich wenn man sich wegen sowas Hilfe sucht, da es dich bedrückt und es dir dadurch nicht gut geht, ist es gut wenn du mit jemand neutralem darüber reden kannst. Versuche dich, darauf einzulassen, dass du jemand neues hast, der dich liebt.

Liebe grüße alessam 

Antwort
von evistie, 30

Nach allem, was Du schreibst, solltest Du mit Deinem Ex doch "fertig" sein. Du hast ihn zweimal in Dein Herz gelassen, wurdest zweimal von ihm massiv enttäuscht, Du weißt inzwischen, dass er Deine Liebe nicht wert war, Du bist Deinen Frust über ihn losgeworden, indem Du ihn damit mehrfach konfrontiert hast. Du wirkst auf mich selbstbewusst, hast keine "Opferrolle" übernommen. Du hast zehn Monate Dein Singledasein erfolgreich gemeistert und bist jetzt sogar neu verbandelt.

Meinst Du wirklich, dass Deine jetzt neu aufgetretene "Gefühlsstörung" auf die Eifersucht zurückzuführen ist, dass Dein Ex eine neue Partnerin hat??

Das kann ich gar nicht so recht glauben. Aber Du kennst Dich selbst natürlich besser. Hast Du denn in den vergangenen Monaten immer wieder an ihn denken müssen? Hast/hattest Du das Gefühl, dass Du ihn immer noch liebst? Würdest Du ihn denn etwa wieder "haben" wollen, wenn er reumütig vor Deiner Türe stände?

Gehen wir mal vom Ex zu Deinem jetzigen Partner. Dass der "wilde Sex" des Anfangs irgendwann nachlässt, ist eigentlich normal. Wie ist Deine Beziehung denn sonst so, vom Sex mal abgesehen: liebst Du ihn, ist Eure Beziehung inniger geworden, oder bist Du schon in der einen oder anderen Sache desillusioniert? Streitet Ihr mehr als früher? Gibt es die ersten Machtspielchen? Vielleicht hat Dein jetziges Problem ja gar nichts mit dem Ex zu tun, sondern trat zufällig zeitgleich mit seiner neuen "Verpaarung" auf?

Ich traue Dir zu, dass Du Dein Problem selbstständig löst, denn Du machst den Eindruck, dass Du Deinen Gefühlen nicht hilflos gegenüber stehst, sondern sie durchaus lenken kannst. Aber wenn Du meinst, Gespräche mit Menschen, denen Du vertraust, würden nicht ausreichen und es müsse ein "Fachmann" ran - dann hol Dir diese Hilfe! Das ist keineswegs lächerlich...

Antwort
von StephanZehnt, 17

Hallo ..,

äh geliebt getrennt - geliebt getrennt - Geheimhaltung bei den Arbeitskollegen
(eine Arbeitskollegin hatte mich psychisch attackiert, da sie gegen unsere Beziehung war).  e r sollte montags in Urlaub fliegen

Wie ist das eigentlich im Normalfall? Ich weis nicht es scheint es ist sehr lange her wo man sich verliebt hat dann nach ca. einem halben Jahr intim geworden ist  und wenn dann Jemand gesagt hätte ich fliege nächste Woche ohne Dich in den Urlaub wäre mir das eher sauer aufgestossen.

Wenn nun eine der Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen etwas dagegen gehabt hätte geschieht das nie Grundlos. Eine Frau spürt wenn da etwas im Busch ist. Ja und da kommt einem die Idee das Du nicht die Erste warst. Auch wenn die Andere das nicht s o f o r t gesagt hätte.

Ich schätze ihr geht es jetzt genau so wie Dir ja wenn er sich nur entschuldigen würde ich würde ihn sofort wieder nehmen ich warte nur darauf.

Ja inzwischen hat der EX aber wieder eine neue Flamme. Ja und das geht gar nicht. Dieser Mist.....

Ich schätze diese Neue wird er aber genau so schnell wieder fallen lassen!  Ja und in der Situation erfolgt der grosse Vergleich.

Man hat zwar Schluss gemacht zweimal mit dem EX und wünscht ihm eigentlich zum Teufel. Aber im Unterbewusstsein Vergleicht man ihm mit dem Neuen. Der ist allerdings wiederum der Meinung - nimm mich so wie ich bin oder ich gehe und packe all meine Sachen. .

Es mag sein das wir Heute eigentlich Lebensabschnittspartner haben die uns für Monate oder auch einmal für Jahre begleiten. Bedingt durch die Umwelt z.B. Arbeit usw...

Aber es ist schon seltsam da bestimmt der EX eigentlich die neue Liebe ja und dies weil er eigentlich als Dritter dazwischen steht.

So kann es passieren, dass wenn es einer doch einmal ehrlich meint gegen eine Mauer rennt.

Der Normalfall wäre doch wenn man ehrlich ist das man nach so etwas einen Schlussstrich zieht Das war Gestern Heute ist ein neuer Tag. Nicht das man irgendwann aufwacht was war mit meinem Leben auch ja da gab es ja diesen .. der dann allein in den Urlaub gefahren ist.

Ich weis nicht ob Du es schafft mit Hilfe einer Beratung odgl.  da nun einen Schlussstrich zu ziehen. Zusammen mit Deinem neuen Freund. Der auch spürt das in Dir etwas  brodelt.... .

Gruss Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten