Frage von SaReL, 18

Karpaltunnel (CTS) rezidif OP, wer hat Erfahrungen?

Hallo, ich muss mir demnächst die rechte Hand wegen eines rezidifs erneut operieren lassen. Meine Frage an euch ist ob jemand das auch schon hatte und mir über den Ablauf berichten kann. Wie lange stationär, welche Unterschiede zur ersten OP und so weiter. Ich habe außerdem Depressionen und Panikattacken und hoffe das es mir hilft wenn ich genauer weiss was auf mich zukommt. Danke im Voraus!

Antwort
von waldmensch, 18

Hallo SaRel,

machen sie das bei Dir stationär? Bei meiner OP haben sie das ambulant gemacht. Unterschiede gegenüber DEiner 1 OP wird es da nicht geben. Sie öffnen den Kanal und erweitern ihn. Hast Du die 1 OP überlebt wirst Du die 2 auch überleben.

Gute Besserung

Waldmensch

Kommentar von SaReL ,

Danke für deine Antwort. Mir wurde gesagt die Nachop würde immer stationär gemacht weil der Eingriff größer und schwieriger sei und es mehr Komplikationen gäbe als beim ersten Eingriff.

Kommentar von waldmensch ,

Mit der Aussage der Koplikationen müssen sich die Ärzte absichern. Es ist letzt endlich auch nicht gefährlicher als wie die Straße zu überqueren. Da Du scheinbar eine Vollnarkose bekommst, ist doch alles bestens. Du schläfst ruhig ein und wachst auf und hast alles überstanden.

Ich drücke Dir die Daumen

Waldmensch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten