Frage von Lytecia, 444

Kann zuviel Früchtetee den Körper übersäuern?

Ich liebe es in den dunklen Monaten sehr viel Tee zu trinken. Dabei überwiegt der Früchtetee. Es sind wirklich jeden Tag mindestens 1,5 ltr, die ich da trinke. Früchtetee enthält nun aber ziemlich viel Fruchtsäure. Kann da mein Körper übersäuern?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von erdbeerfee, 444

Hallo Lytecia,

ja, das ist leider möglich. Ausser, du greifst auf Sorten zurück, die nicht so viel Hagebutten enthalten. Es gibt aber auch leckere fruchtige Kräutertees, vielleicht wäre das mal was für dich?!

Liebe Grüße!

Antwort
von Winherby, 345

Ein Körper mit gesundem Stoffwechsel puffert alle Säurebildner locker ab. Im Schweiss, Kot, Kohlendioxid ( beim Ausatmen) und über den Harnweg werden die Säuren ausgeschieden.

Anhänger der Komplementärmedizin beschwören aber immer wieder die basische Ernährung und führen bald alle Erkrankungen in einer Kausalkette auf eine Übersäuerung zurück. Nicht selten vertreiben diese Anhänger der Komplementärmedizin in einem Web-Shop allerlei Basenpulver und verunsichern mit med. Geschwurbsel den in med. Fragen unwissenden Menschen.

Wer gegen Abend sehr viel Süsses zu sich nimmt und dann auch noch säurehaltige Getränke reichlich zu sich nimmt, der kann natürlich nachts durch Sodbrennen wach werden. Aber dies hat nichts mit zu Übersäuerung des Körpers zu tun, wird aber gerne darauf zurück geführt.

Mach Dir also nicht unnötige Gedanken und trinke Deinen Früchtetee. Achte nur peinlich genau darauf, dass es wirklich echter Früchtetee ist und nicht nur etwa ein mit, - meist künstlichem -, Fruchtaroma aufgepeppter Schwarztee.

Lies auch hier, LG :

http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/ernaehrung/id_65378180/uebersaeuerun...

Kommentar von pferdezahn ,

Wenn das so waere, wie Du es geschrieben hast mein lieber @Winherby, dann erklaere mir Mal, warum Rohkoestler oder Menschen, die sich ueberwiegend basenbildend ernaehren, die Wartezimmer der Aerzte nicht oder kaum fuellen, aber diejenigen, die ihren Koerper taeglich uebersaeuern, die Stammkunden (Patienten) der Aerzte sind???

Kommentar von Winherby ,

Mein lieber Pferdezahn,

wer sagt denn, dass fast nur die sauren Typen die Wartezimmer der Ärzte bevölkern? Das behaupten doch nur die Anhänger der Übersäuerungstheorie, so wie Du.

Die Wissenschaft hat dergleichen noch nie nachgewiesen, siehe den Link in meiner Antwort. Sicher habe ich auch Links gefunden, wo die Verfasser Deiner Meinung sind, aber diese Verfasser sind eher suspekt, weil gewinnorientiert. Denn meist finden sich dann Hinweise auf ach sooo wunderbar wirkende Basenpulver. Nee mein Lieber, lass mal stecken.

Auch Deiner Pupstheorie ( hier in einer früheren Frage ) kann ich überhaupt nicht folgen. Ich habe nur Blähungen, wenn ich frisches Obst esse, besonders zur Saison. Besonders Kirschen, Äpfel und Birnen wirken bei mir, dass ich den Gastank eines VW Eco-Up füllen könnte. Und nein, ich trinke / esse nichts anderes zuckerhaltiges dazu. Wenn Du und Deine Frau Euch mit Rohkost und Obst ernährt und nicht aufbläht, na dann herzl. Glückwunsch. Das ist halt bei jedem Menschen anders, da muss niemand gleich eine Verschwörungstheorie draus machen. LG

Kommentar von Zweimal ,

Wunderbar erklärt, Winherby.
Ich kann dir nur zustimmen!

Antwort
von apfelinho, 285

Normalerweise aktiviert der Körper in so einem Fall seine Puffersysteme. Diese Systeme sind imstande, je nach Bedarf Wasserstoffionen abzugeben, und zwar bei einer Verschiebung des pH auf die alkalische Seite, und Wasserstoffionen aufzunehmen oder zu binden, und zwar bei einer pH-Verschiebung auf die saure Seite.

Quelle: http://saeure-basen-haushalt.net/

Du solltest trotzdem auf eine ausgeglichene Ernährung achten, also mehr basische Lebensmittel zu dir nehmen, vor allem Gemüse, Obst und Salate. Eine einseitige Ernährung, auch was das Trinken von Tees angeht, ist in meinen Augen nie gesund.

Antwort
von Mahut, 208

Ich trinke auch sehr viel Früchtetee, manchmal 2 bis 2,5 Liter und habe noch nie bemerkt das mein Körper dadurch übersäuert ist.

Antwort
von baerchi, 230

Warum kombinierst und variierst du deinen Teekonsum nicht etwas? So kannst du an einem Tag einen Früchtetee trinken, an dem anderen Kräuter, dann vielleicht mal einen Chai- oder Grünen Tee. Auch bei den Früchtetees gibt es eine große Auswahl. Die Abwechslung machts!

Antwort
von kathi47, 188

Hallo Lytecia,

es kommt schon sehr auf die Zusammensetzung der Früchtetees an, es gibt durchwegs milde Sorten, oder eben - wie erdbeerfee schreibt- als Kräutertee. Auch mit Rooibus gibt es Fruchtvarianten, eine bssonders gesunde Alternative, da Rooibus zur Vorbeugung vieler Krankheiten dienen soll.

Reine Früchtetees wirken sich bei hohen und regelmäßigen Genuss w/der Säure allerdings negativ auf Zähne und Zahnfleisch aus. Deshalb lieber kombinieren oder abwechseln mit den Teesorten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten