Frage von brido, 27

Kann Sport (Training im Fitnessstudio) etwas verschlimmern bei Östrogendominanz?

Habe schon mal hier gefragt wegen Figurprobleme im Wechsel. Habe gute Infos bekommen , es könnte bei mir Östrogendominanz sein, man speichert Wasser im Gewebe. Mein Fettanteil ist sehr gut + hoher Muskelanteil nach einem Jahr Training. Gewicht war immer gleich. Bei einer Pause habe ich aber abgenommen. Gibt es das wirklich, dass das Training schädlich ist bei Östrogendominanz? Mit Tennis habe ich dei Probleme nicht.

Antwort
von Hooks, 5

Wenn es wirlich Ö.Dominanz ist, iß Mandeln oder Marzipan, das schwemmt beides Östrogen aus.

Schafgarbe und Frauenmantel sind unsere stärksten einheimischen Progesteronpflanzen, die gleichen das aus. Also nimm voneinem oder beiden täglich ein paar Blättchen oder Tinktur.

Auch Testosteron wirkt gegen Östrogen, dann iß Knoblauch (1-2 Zehen am Tag riechen nicht), Ingwer, Muskat, Kurkuma, Curry, Datteln...

Bitte alles roh, sonst wirkt es nicht richtig.

Meide Hugo, Holunder, Soja, Bier...

Antwort
von Eindringer, 18

Also normalerweise hat Kraftraining in Kombination mit einer Östrogendominanz keine negativen Auswirkungen:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten