Frage von Fortunafee, 262

kann nicht mehr vernünftig Einschlafen! habe massive Einschlafprobleme?

Hallo zusammen, ich bin die Frauke, bin 49 jahre alt, gesch. und habe 2 Kinder. Seit geraumer Zeit kann ich einfach nicht mehr Einschlafen ! Es kam von Heute auf Morgen, einfach so. Bin echt am verzweifeln. Ich sehe aus wie ein Gespenst und das schon seit 3 Monate. Von den Schlaftabletten wird mir immer speiübel mit dem entsprechendem Ergebnis. Da ich aber auch mal wieder Schlafen möchte, muß ich dieses Übel ab und an mal in Kauf nehmen. grrrrrr Habt Ihr vielleicht eine Alternative für mich parat ? ganz lieb Grüße Frauke

Antwort
von Buddhishi, 217

Hallo Frauke,

eigentlich sollten zunächst die Ursachen für die Einschlafstörung abgeklärt sein, aber da Du anscheinend schon Medikamente bekommst, setze ich das mal voraus.

Was Du selbst tun kannst: Rituale vor dem Zubettgehen können helfen. Das kann z. B. eine Tasse Tee sein (Aldi hat da einen preiswerten Beruhigungstee) oder eine Tasse warmen Kakao/Milch. Alkohol hilft zwar beim Einschlafen, mindert aber die Qualität der Durchschlafphase und ist ein Zellgift.

Das Schlafzimmer sollte nach Möglichkeit frei von Störquellen sein, wie z. B. TV, PC etc., gut gelüftet und ein angenehmer Ruheraum sein.

Ein bißchen Zeit nimmt das Erlernen einer Entspannungstechnik in Anspruch, z. B. Autogenes Training. Die Volkshochschulen bieten preisgünstige Kurse an, es gibt auch Psychologen und AT-Seminarleiter, die individuelle Kursangebote machen. Ich selbst habe das AT mit 18 J. erlernt und praktiziere es bis heute mit guten Erfolgen in verschiedensten Situationen.

LG Buddhishi

Antwort
von dinska, 186

Ich hatte auch schon solche Phasen. Die erste Zeit bin ich immer aufgestanden nach einer halben Stunde und habe mich vor den Fernseher gesetzt und manche Nacht bis um 3 und um 5 musste ich wieder aufstehen, aber rumwälzen brachte noch weniger, da habe ich wenigstens 2 Stunden geschlafen.

Dann habe ich begonnen im Bett zu lesen, eine ganz seichte Lektüre, nichts Aufregendes oder Spannendes, denn sonst ist der Effekt gleich null.

Anfangs habe ich so eine halbe Schwarte gelesen, bis es mir die Augen zuzog, später nur noch eine halbe Seite.

Es ist wichtig alle Gedanken zu verbannen und auszuschalten. Abschalten fällt vor allem uns Frauen schwer.

Sehr gut ist auch progressive Muskelentspannung zu machen. Kannst du auch im Bett machen, einfach eine CD einlegen und das machen, was dir vorgesagt wird. Dadurch stellt sich eine wohltuende Entspannung ein und man schläft viel besser.

Auf keinen Fall sollte man den Schlaf erzwingen wollen, denn dann kommt er gleich gar nicht und wenn doch hat man schlechte Träume und fühlt sich wie zerschlagen.

Also übe dich in Gelassenheit und probiere mal einige Dinge aus. du wirst bestimmt was für dich finden! Ich wünsche es dir von ganzem Herzen!

Antwort
von ThePoetsWife, 178

Hallo Frauke,

wenn ich auf dein Alter schließe, könnten deine Schlafprobleme evtl. mit den einsetzenden Wechsel zusammenhängen.

Ich würde mir den Hormonhaushalt von deinem Gynäkologen bestimmen lassen, falls es darin liegen sollte, gibt es mit Sicherheit Medikamente die dem entgegenwirken können.

Wobei ich da wieder an alternative Methoden denke, um den Hormonhaushalt ausgleichen zu können. Frauenärzte die sich auf homöopathische Behandlung auch mit Heilkräutern spezialisiert haben, TCM, die traditionelle chinesische Medizin.

Oder es liegt an seelischen Problemen, die dich nicht zur Ruhe lassen kommen, auch da mal ansetzen, damit du wieder zur inneren Ruhe kommst.

Liebe Grüße

Antwort
von whoami, 137

Versuche es mit Tryptophan: http://www.bodybuilding-depot.de/aminosaeuren/su-tryptophan Es ist eine natürliche Aminosäure, hat keine Nebenwirkungen. 0,5 - 1g vor dem Schlafengehen. Wird gerne von Sportlern genommen, die noch spät abends trainieren und davon so aufgekratzt sind, dass sie nicht schlafen können.

Oder das sehr gute Supplement Relax Plus: https://www.spodo.at/1\_11\_0/\_/257/fitness\_athletik/nahrungsergaenzung\_getra...

Es gibt sicher noch andere Supplemente, die man probieren kann. Zu Medikamenten gibt es immer eine gesunde Alternative. Aber vielleicht solltest du erst mal deine Probleme erledigen, denn die bescheren einem sehr oft schlaflose Nächte...

Antwort
von Kaffesolo, 127

Hallo Frauke,

ich glaube ich weiss welches Mittel  Du meinst !?

Du meinst bestimmt Medalin !

Das Mittel ist ein Phytopharmaka und der Wirkstoff wird aus verschiedenen Pflanzen extrahiert. Es wirkt auch gegen innere Unruhe und Stress.

Da dieses Mittel rein pflanzlich ist, zählt es zu den Phytopharmakas und somit ohne Nebenwirkungen. Ich selber habe damit noch keine Erfahrung gemacht ! Wenn Du im Internet mal ein wenig stöberst und medalin-forte eingibst, dann wirst Du sicherlich auch fündig und Du kannst dann Deinen Informationsdurst stillen.

Ich wünsche Dir auf jeden fall gutes Gelingen und vor allem

gute Besserung.

LG. Kaffeesolo

Kommentar von evistie ,

zählt es zu den Phytopharmakas und somit ohne Nebenwirkungen.

Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Phytopharmaka keine Nebenwirkungen haben, weil sie "rein pflanzlich" sind. Wo Wirkung ist, kann auch immer Nebenwirkung sein!

Ein weiterer Irrglaube ist, dass Mehrzahl von "Phytopharmaka" "Phytopharmakas" lautet. Phytopharmaka ist bereits die Mehrzahl, und zwar von Phytopharmakon.

Auch wenn dies eine Laienplattform ist, sollte man die richtige Schreibweise beachten.

Kommentar von Kaffesolo ,

Hallo

na es können ja nicht alle sooooo gebildet und Intelligent sein wie Du ! Es ist doch auch eigentlich egal..........mit ``s`` ......ohne ``s``.....Hauptsache ist doch, dass man weiß um was es geht.

Man sollte auch den gewissen Anstand besitzen, nicht auf Rechtschreibfehler von anderen Forenmitgliedern rum zu hacken, denn das gehört sich nicht !

Dies gehört nicht hier hin und ist auch kein Ratschlag für jemanden der Hilfe sucht !

so, das wollte ich mal los werden

Kommentar von evistie ,

Wenn hier in Antworten wie Deiner Falsches behauptet oder geschrieben wird, werde ich das auch weiterhin richtigstellen, ohne Dich um Erlaubnis zu fragen. Deine obige Reaktion ist völlig überzogen und einfach nur peinlich. Blamierst Du Dich halt weiter...

"So, das wollte ich mal loswerden!"

Antwort
von daut63, 136

Kaffee und Brot abends weglassen. Eine viertelstunde oder länger in völliger Dunkelheit vor dem zubettgehen sitzen, damit es zu Melatoninbildung kommt, dabei lockere Gespräche mit Partner führen, macht  schläfrig

Antwort
von Fortunafee, 127

Hallo in die Forenrunde,

besten dank für Eure tollen Tipps.

Besten Dank auch an das Forenmitglied ``Kaffeesolo``.

Ich hatte mir Dein empfohlenes Mittel bestellt und nehme es bereits seit 8 Tagen. Ich bin eigentlich ein eher skeptischer Mensch und habe bis vor kurzen auch nichts von pflanzlichen Alternativen gehalten. Nun aber hat sich meine Einstellung grundlegend verändert, seit dem ich dieses Mittel nehme.

Ich bin sehr angenehm überrascht von der Wirkung von Medalin-Forte.     Hätte ich nie gedacht ! - und die schlaflosen Geister haben mich verlassen.

Ich kann endlich wieder richtig schön einschlafen. Nach der Einnahme von 2
Kapseln bin ich bereits nach 20 Minuten im siebenten Himmel angekommen
und erst mein Wecker reisst mich aus meinen Träumen !

Ich fühle mich sehr entspannt und habe auch keinerlei Überhangeffekte und bis Dato verspühre ich auch keinerlei Nebenwirkungen. ( Is ja auch Natur pur )

So pudelwohl habe ich mich schon lange nicht mehr gefühlt ! Einfach nur SUPI ! Dieses Phytopharmaka kommt mir nicht mehr von meinem Nachttischchen. Ich werde es weiterhin täglich nehmen, als Dauertherapie so zu sagen. Einfach genial - genial einfach !

............das Leben hat mich wieder !

Viele liebe Grüße und allen eine Gute Besserung !

sagt Frauke

Antwort
von Fortunafee, 106

Hallo zusammen und besten Dank für Eure zahlreichen Ratschläge. Die meisten habe ich jedoch schon alle ausprobiert und wenn ich ehrlich sein soll, hat eigentlich nichts zu dem erhofften Erfolg geführt. Ich nehme schon mal ganz gerne einen Bachblütentee ( gibt es bei Aldi ), na ja - es hilft ein wenig zusammen mit Baldriparan Nacht. Ich habe in einer Frauenzeitschrift mal etwas über Metalin / Metolin / Medalin oder so ähnlich gelesen. Das soll ein pflanzliches Mittel sein und auch ganz gute Ergebnisse erziehlen. Kennt jemand von Euch vielleicht dieses Mittel ? Wäre dankbar wenn mir jemand mehr Infos geben könnte. LG. Frauke

Kommentar von Kaffesolo ,

Hallo Frauke,

ich glaube ich weiss welches Mittel  Du meinst !?

Du meinst bestimmt Medalin !

Das Mittel ist ein Phytopharmaka und der Wirkstoff wird aus verschiedenen Pflanzen extrahiert.

Da dieses Mittel rein pflanzlich ist, zählt es zu den Phytopharmakas.

Ich selber habe damit noch keine Erfahrung gemacht !

Wenn Du im Internet mal ein wenig stöberst und medalin-forte eingibst, dann wirst Du sicherlich auch fündig und Du kannst dann Deinen Informationsdurst stillen.

Ich wünsche Dir auf jeden fall gutes Gelingen und vor allem

gute Besserung.

LG. Kaffeesolo

Antwort
von elliellen, 150

Hallo!

Ich habe auch ab und an Phasen, in denen ich schlecht einschlafe. Es ist auch so, dass ich zu den Eulen gehöre(es gibt ja Lerchen und Eulen(-;) und ich deshalb ohnehin Einschlafrituale haben muss, um überhaupt abends müde zu werden. Am besten schlafe ich nach einem längeren Film oder einem guten Buch ein, wenn ich ein paar Seiten gelesen habe.

Sicherlich ist es bei dir ähnlich, dass du viel grübelst und dich das wach hält. Versuche mal, eine Tasse Johanniskraut- Lavendeltee abends zu trinken, vielleicht hilft dir das auch etwas.

Von Schlaftabletten würde ich dir abraten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten