Frage von gilles, 36

Kann Migräne ohne Schmerzmittel behandelt werden?

ch habe einen Freund, der hin und wieder an Migräne leidet, sich aber strikt weigert dagegen Schmerztabletten zu nehmen. Ich verstehe nicht, warum er sich da so quält. Wisst ihr vielleicht eine natürliche Alternative gegen die Symptome der Migräne die ich ihm nahelegen könnte?

Antwort
von dinska, 36

Eine Bekannte von mir wollte auch keine Tabletten nehmen und hat Autogenes Training gelernt und kam damit gut zurecht. Ich würde auch sagen, dass progressive Muskelentspannung hilfreich sein kann, wenn es an Verspannungen liegt, aber auch als Therapie, es kann sein dass es im Akutfall nicht hilft. Man macht das drei Wochen lang, dann einmal die Woche und später nur noch bei Bedarf. Mir hilft gegen Spannungskopfschmerz auch der Yogakopfstand, den sollte man nach Anleitung erlernen und auch regelmäßig ausüben.

Antwort
von Emelina, 33

Hallo gilles,

Bei Migräne wirken „normale“ Schmerzmittel, wie Aspirin, Paracetamol usw. meistens nicht (ausreichend). Wenn das bei deinem Freund auch so ist, dann soll er diese Medikamente auch nicht einnehmen.

Es gibt aber spezielle Migräneschmerzmittel – Triptane (z. B. Sumatriptan) - die im Notfall zuverlässig gegen die Kopfschmerzen und die Begleitsymptome wie Übelkeit helfen. Die soll man aber (wie alle Schmerzmittel) nicht zu häufig einnehmen, da sonst ein medikamenten-abhängiger Kopfschmerz hinzukommt. Die Triptane, die am besten wirken, sind verschreibungspflichtig. Ein Neurologe ist bei Migräne der zuständige Facharzt.

Mir hilft bei meiner Migräne die Vorbeugung gut, indem ich die möglichen Migräneauslöser vermeide:

Bestimmte Nahrungsmittel sind häufig Auslöser von Migräne. Das können bei jedem Migräniker andere sein - man muss einfach beobachten, was man in den Stunden vor einer Attacke gegessen oder getrunken hat.

Häufig sind Geschmacksverstärker wie Glutamat Migräne auslösend. Sie sind in den meisten Fertigprodukten enthalten: Tütensuppen, Chips, xxx-fix - Kochhilfen, Fertiggerichten, Gewürzmischungen, usw.

Histaminreiche Lebensmittel (Alkohol, reife Käsesorten, Nüsse,…) können bei Histaminintoleranz auch zu einem Migräneanfall führen.

Aktiv-/Passivrauchen begünstigt ebenfalls Migräne.

Auch Stress kann ein Auslöser sein. Wobei die Migräne häufig erst nach der Stressphase in der Entspannungsphase auftritt. Die Vermeidung von Stress ist wichtig. Regelmäßige Entspannungsübungen und leichter Ausdauersport können vorbeugend helfen.

Menschen mit einer Veranlagung zu Migräne reagieren sehr sensibel auf Veränderungen, deshalb kann bei ihnen ein regelmäßiger Schlaf-/Wachrhythmus und ausreichend Schlaf der Migräne vorbeugen. Man sollte auch einen geregelten Tagesrhythmus haben und vor allem die Mahlzeiten regelmäßig einnehmen (keine Mahlzeit auslassen). Ausreichend zu trinken ist sehr wichtig!

Weitere (nicht immer vermeidbare) Auslöser der Migräne sind: Wetterumschwung, Hormonschwankungen, grelles oder flackerndes Licht.

Der erste Weg sollte aber immer erst mal zum Neurologen sein - für die Diagnose (um andere Ursachen für die Kopfschmerzen auszuschließen) und zur Verschreibung der Migräneschmerzmittel für den Notfall.

LG Emelina

Kommentar von Emelina ,

Sehr interessant ist auch diese Seite (Homepage der Migräne-Schmerzklinik- Kiel)

Migränefrei ohne Tabletten:

http://www.schmerzklinik.de/service-fuer-patienten/migraene-wissen/verhalten/

Natürliche Alternativen bei der Migränebehandlung gibt es, aber um diese auch sinnvoll durchführen zu können, ist eine ernsthafte Beschäftigung / Informationen mit und über Migräne nötig. Nur wer dieses Krankheitsbild gründlich kennt, wird auch die Motivation haben seinen Lebensstil in so weit zu ändern, um den Migräneattacken vorzubeugen, bzw. sie zu verhindern.

Antwort
von gerdavh, 31

Hallo, mir hilft es, wenn ich mir einen heißen Moorsack auf meine Stirn und in meinen Nacken lege und mich sofort ins Bett lege. Alles schön dunkel machen und möglichst akustische Störfaktoren durch Ohrstöpsel ausschalten. Das gilt allerdings nicht für alle Migränepatienten - manchen tut es auch gut, wenn sie Kühlkompressen auflegen, also genau das Gegenteil. Das muss er mal selbst ausprobieren. Dass Dein Bekannter keine Tabletten nehmen will kann ich verstehen, ich vertrage die all enicht. Dann ist mir zusätzlich auch noch übel und ich habe Kopfschmerzen. lg Gerda

Antwort
von emu2012, 28

Ich hatte als junges Mädchen immer wieder mal Migräneanfälle. Die Kopfschmerzen waren dabei noch das geringste der Probleme - dazu kamen massive Sehstörungen, Lähmungserscheinungen im Gesicht, Übelkeit, Lichtscheu, etc.... Daher kann ich schon verstehen, dass er keine Schmerztabletten will, die bringen nicht allzu viel bei einem massiven Anfall.

Mir hat Akupressur ab und zu (leider nicht immer, kommt wohl auf den Zeitpunkt an, zu dem man damit beginnt) geholfen, und zwar mit den Fingerspitzen so kräftig, wie es noch angenehm ist, auf den oberen Jochbogen direkt unter den Augen und auf die Stirn drücken (entlang des Haaransatzes). Man spürt eigentlich sofort, wo es am meisten Erleichterung bringt und wo man die drohenden Krämpfe noch lockern kann ...

Meine Migräne hat sich mit dem Erwachsenwerden glücklicherweise verflüchtigt, daher weiß ich nicht, ob die Akkupressur deinem Freund auch hilft. Aber versuchen kann er es ja mal, ich drücke die Daumen.

Antwort
von Habanero, 28

Migräne muss nicht zwangsweise ausschließlich körperliche Ursachen haben, sondern kann durchaus auch in die Psyche mit hineinspielen. Wenn dein Freund keine Schmerzmittel einnehmen möchte, kann es durchaus hilfreich sein sich mit einer angemessenen Reaktion auf den Schmerz auseinanderzusetzen - so vermindert man die Gefahr, dass der Schmerz die eigene Lebensführung übermäßig beeinträchtigt. Soweit ich weiß kann man einen besseren Umgang mit dem Schmerz auch in einer Verhaltenstherapie lernen.

Antwort
von Mueller86, 24

Hallo gilles, ich kann nur aus persönlichen Erfahrungen mitteilen, dass normale Schmerztabletten irgendwann ihre Wirkung verlieren, da man zu oft diese Schmerztabletten einimmt, obwohl die Wirkung auch zu gering ist. Derzeit nehme ich Doloromin Migräne, da meine Schmerzen noch etwas erträglich sind.

Was du aber mal versuchen kannst, ist dir Erholung zu suchen. Mit meinem Mann war ich letztes jahr in den Bergen, die auch als Kurort bekannt sind. Die frische Luft hat mir wirklich sehr gut getan und im Botanischen Garten in Meran ( http://www.trauttmansdorff.it/en/the-gardens-of-trauttmansdorff-castle.html ) hatte ich sogar einen Highlight meiner Minderung der Schmerzen gefunden. Also fahr mal aus der Stadt raus und erhol dich vom alltäglichen Stress.

Gruß Janine

Antwort
von walesca, 23

Hallo gilles!

Schau bitte mal in diesen Tipp. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit, die Dein Freund einmal auspobieren sollte. Vielleicht wäre auch eine Atlas-Korrektur angebracht (Tipp als Kommentar). Dies sollte aber mit dem Osteopathen ggf. abgesprochen werden, da der sich damit besser auskennt.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-d... (besonders Punkt 2c!)

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von walesca ,
Kommentar von walesca ,

Eine weitere Möglichkeit wäre ggf. dieser Tipp: http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/vitamin-d-mehr-bedarf-als-gedacht LG

Antwort
von Mahut, 19

Ich mache ein paar Tropfen Chinaöl auf die Schläfen und Stirn

Kommentar von gerdavh ,

Hilft mir auch oft - habe ich ganz vergessen, zu erwähnen.

Antwort
von mrshealthy, 20

Wichtig wäre herauszufinden, weshalb dein freund migräne hat. Dies kann natürlich eine Vielzahl von Ursachen haben. Ich würde deinem Freund raten, erstmal nochmal zum Arzt zu gehen und sich richtig beraten zu lassen über mögliche Behandlungsmöglichkeiten. Er kann ihm auch Möglichkeiten sagen gewisse Ursachen auszuschließen. Tabletten sind hier auf Dauer nicht hilfreich, da so die Ursache nicht bekämpft wird. Eine mir bekannte Möglichkeit für Migräne ist ne schlechte Nackenhaltung; Klar ist dass nur eine von vielen , jedoch sehr häufig in der heutigen Zeit des Computers.

Antwort
von MelanieWerd, 19

Meinem Vater hat Akupunktur geholfen seine Migräne in den Griff zu bekommen!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community