Frage von Baloon, 497

Kann man wenig Schlaf nachholen oder vorschlafen?

Ist es möglich Schlaf nachzuholen, indem man sich nachmittags hinlegt oder sollte man das vermeiden, damit man abends gut einschlafen kann? Wie sieht es aus mit Vorschlafen? Kann man sich nachmittags ausruhen, um abends auf einer Feier länger durchzuhalten?

Antwort
von dinska, 497

Man kann beides in bestimmten Grenzen. Wenn man abends lange aufbleiben muss oder will, kann man das durch einen Schlaf tagsüber besser realisieren und man ist besser drauf. Wenn man spät ins Bett geht, dann ist es gut, wenn man den nächsten tag länger schlafen kann oder zumindestens frei hat und sich hinlegen kann, wenn man müde ist. Über längere Zeit kann man aber nicht vorschlafen, aber jederzeit den Schlaf nachholen.

Antwort
von gerdavh, 461

Hallo Baloon, das kann man so generell nicht beantworten. Wenn der Körper längere Zeit nicht genug Schlaf hatte, holt er sich das am Wochenende. Wenn ich abends etwas vorhabe, wo ich im vorhinein weiß, dass es spät werden kann, lege ich mich immer mittags hin. Selbst wenn man nicht schlafen kann, tut es dem Körper auf alle Fälle gut, sich auszuruhen (mit einem guten Buch beispielsweise). Durch Entspannungsübungen kann man durchaus erreichen, dass man dann mal 1-2 Stunden schlafen kann . meine Nachtruhe hat das noch nie beeinträchtigt. lg Gerda

Antwort
von roterosen, 394

Wenn man sehr müde ist, kann man sich eine halbe Stunde ausruhen. Länger sollte man aber nicht schlafen, weil man sonst seinen Schlafrhythmus völlig durcheinander bringt und am Abend dann Einschlafprobleme kriegen könnte. Von Vorschlafen halte ich auch nichts. Wenn man vorschläft, ist der Körper so sehr auf Schlafen eingestellt, dass man wohl abends bei der Feier eher noch müder ist, weil der Körper plötzlich aufgeweckt wurde und sich eigentlich nur nach schnellem Schlaf sehnt.

Kommentar von Hooks ,

Ist absolut nicht meine Erfahrung - vielleicht sind die Menschen verschieden, und jeder muß seine eigenen Erfahrungen machen...

Antwort
von akira79, 293

Ich habe mal gehört, dass es nicht möglich ist, Schlaf richtig nachzuholen. Vorschlafen hilft auch nur zu dem Zweck, dass man ausgeschlafen durch den Tag kommt. Man kann aber keinen Speicher auffüllen. Wobei, um dein Besipiel aufzugreifen, ein Nachmittagsnickerchen sicherlich hilft, den Abend länger durchzustehen.

Antwort
von Baldrian, 245

Beides ist möglich, wenn Du abends länger fit sein willst solltest Du Dich tagsüber auf jeden Fall hinlegen.

Wenn Du eine Nacht zu wenig geschlafen hast schläfst Du in der nächsten Nacht fester und evtl auch etwas länger.

Antwort
von Hooks, 184

Nach meiner Erfahrung kann man vor- oder nachschlafen. Es nützt allerdings in Wenig-Schlaf-Phasen schon was, sich wenigstens ein paar Mal nächtlich 8 Stunden schlafen zu legen, dann kommt das mit der Zeit wieder hin.

Aber auch Mittagsschlaf habe ich oft gemacht. Manchmal täglich 2,5 Std.

Das mit dem Vorschlafen ist auf jeden Fall gut. Dann wirst Du nicht so früh müde. Ich mache das oft.

Aber auch beim Nachholen geht das, denn wenn man effektiv zu wenig Schlaf hat, ist man trotzdem abends richtig müde. Ich schlafe entweder ungefäöhr eine Stunde, oder aber 2,5 Stunden - das ist dann eine ganze Tiefschlafphse. Dazwischen ist es schlecht, habe ich gemerkt, weil man dann richtig aus dem Tiefschlaf gerissen wird und gar nicht mehr in die Gänge kommt. Am besten ein bißchen spazieren dann.

Antwort
von Amsel1, 162

Machen kann man alles ,aber als Dauerzustand würde ich sowas nicht machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten