Frage von Percussionist, 33

Kann man sich mit 25 noch gegen Kinderkrankheiten impfen lassen?

Ich habe heute mal in meinem Impfpass nachgesehen und musste feststellen, dass ich als Kind nicht alle nötigen Impfungen erhalten habe. Zum Beispiel wurde die zweite MMR-Impfung ausgelassen. Hepatitis habe ich auch noch keine Impfung. Sollte ich das alles jetzt nachholen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Percussionist,

Schau mal bitte hier:
Impfung Kinderkrankheiten

Antwort
von Mahut, 33

Das solltest du in jedem Fall machen, denn wenn du noch keine Kinderkrankheit hattest und auch nicht dagegen geimpft wurdest, kann die so gesagte Kinderkrankheit auch im Erwachsenen Alter auftreten, Man sagt zu den Infektionskrankheiten ja nur Kinderkrankheit weil sie im Allgemeinen schon im Kindesalter auftreten. Falls du einen Impfpass hast, gehe damit zum Arzt und lasse prüfen welche Impfung du hast und welche viellciht aufgefrischt werden muss.

Ein früherer Lebenspartner von mir hat mit Mitte 30 Windpocken bekommen, du glaubst nicht wie schlimm das war.

GRuß Mahut

Antwort
von StephanZehnt, 22

Hallo Percussionist,

nun es wäre schon sinnvoll das man fehlende Impfungen in Absprache mit dem Hausarzt nachholt. Man stelle sich einmal vor eine Frau wird während der Schwangerschaft mit solch einer Erkrankung angesteckt. Nun und wegen Hepatitis A+B kann man sich jederzeit impfen lassen.

Es ist natürlich ein heißes Thema zwischen denen die eine Impfung für gut halten und Impfgegnern. Nun von meiner Seite kann jeder tun und lassen was er will. So lange nicht andere angesteckt werden.

Man spricht dann oft von Nebenwirkungen bei solchen Impfungen. Hier kann man etwas zum Thema nachlesen. Nebenwirkung von Von 2005 und 2010 starben 27 Menschen an.Gehirnentzündung SSPE (Subakute Sklerosierende Panenzephalitis) einer Folge der Masernerkrankung.

http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_51246416/aschaffenburg-sechsjaehr...

Ob man je erfahren wird ob eines der 27 Todesopfern bei einer Masernparty dabei war...? Ach ja mitunter geht man ja heute zur Grippeimpfung einmal im Jahr. bei der spanischne Grippe schätzt man das 25 000 000 000 Menschen MINDESTENs daran gestorben sind 1977/ 1978 gab es noch einmal einen größeren Ausbruch gleicher Subtyp .... (russische Grippe ..).

VG Stephan

Antwort
von Chaser, 15

Einige "Kinderkrankheiten" sind für Erwachsene gefährlicher als für Kinder, von daher würde ich mich schon entsprechend impfen lassen! Allgemeinärzte bieten eigentlich immer eine Impfberatung an, vielleicht solltest du mal hingehen, der kann dir bestimmt behilflich sein und dir sagen, gegen was du dich impfen lassen solltest. ;)

Antwort
von Flomama, 16

Kinderkrankheiten sind im Alter wirklich nicht lustig, bei Kindern verläuft das meist recht unkompliziert, eine Impfung ist schon sinnvoll. Ich würde das bei Deinem Arzt erfragen und machen lassen.

Antwort
von anonymous, 11

Pass auf Impfungen schwächen Deinen Körper und nehmen ihm die natürliche Heilfähigkeit, sie sind mitunter auch sehr gefährlich, schon mal was von Impfschäden gehört? Außerdem ist das nur im Interesse von Wirtschaft und Politik es gibt dann halt eben immer wieder neue lebensbedrohliche Krankheiten wenn alte ausgerottet werden und weggeimpft und so wird es immer bleiben. Nicht alle Krankheiten sind gefährlich die als gefährlich dargestellt werden und man kann sie sogar auch sehr gut überstehen und ist danach gesünder und stärker denn je aber letztendlich muss das jeder für sich selbst entscheiden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten