Frage von Pantomimien, 14

Kann man sich ausschließlich von Rohkost ernähren?

Ich kenne jemanden, der behauptet sich ausschließlich von Rohkost zu ernähren. Aber das geht doch meines Erachtens nach gar nicht. Woher bekommt er sein Eiweiß zum Beispiel? Ist das nicht eine Art Mangelernährung?

Antwort
von evistie, 14

Woher bekommt er sein Eiweiß zum Beispiel?

Warum fragst Du ihn nicht selbst?? Ich bin sicher, dass er Dir gern seinen ausgeklügelten Ernährungsplan zur Kenntnis gibt, denn selbstverständlich sollte man als Rohköstler sehr bewusst essen, um nicht in einen Mangel zu rutschen.

Aber vielleicht reicht Dir ja auch schon ein Blick hierauf:

http://roh-macht-froh.de/2011/07/26/roh-vegane-eiweisquellen/

Antwort
von gerdavh, 14

Hallo, Rohkost ist gesund, aber wie bei allen Ernährungsgewohnheiten sollte man hier den Mittelweg finden. Jegliche einseitige Ernährung über einen längeren Zeitraum hinweg führt früher oder später zu Mangelerscheinungen. Hier ein Link zum pro und contra zum Thema "Rohkost"

http://www.essen-und-trinken.de/rohkost/rohkost-vor--und-nachteile-1012091.html#

Wenn sich jemand ausschließlich von Rohkost ernähren möchte, sollte er sich einen Ernähungsplan aufstellen. lg Gerda

Antwort
von StephanZehnt, 10

Hallo Pantomimienllo,

sicher ist das eine Art Mangelernährung. Denn Rohkost hat oft wichtige Vitamine nur in Spuren. Gar nicht zu reden von dem Vitamin B12 . Wenn man das tut sollte man sich auch auskennen bei Gemüse und Obst.

Wir wissen das wir beim Kartoffel, Tomaten ( Solanin) schälen das Grüne Stellen wo Triebe waren) wegschneiden müssen. Das Bohnen gekocht werden sollten (Lektine / Phasine) ! Allerdings denkt man OK Basilikum ist gesund enthält aber Methyleugenol

Es ist natürlich bekannt das Muskatnüsse nur in kleiner Dosis ... ich weis nicht wie viel Petersilie man früher brauchte wenn man eine Schwangerschaft beenden wollte....

http://www.gewuerzwunder.de/die-15-giftigsten-gewurze/

Hier zählt wie bei allen Dingen die Dosis die das Gift macht. J aund bei einer einseitigen Ernährung ist das ähnlich. Auf welcher Entwicklung stünden wir wohl wenn wenn wir uns ausschließlich von Grünzeug ernährt hätten.

Nun enthält Rohkost auch sehr viel Ballaststoffe das da ein zu viel ungesund ist schreiben man selbst in solchen Kreisen. die eigentlich eher Anhänger von Vegetariern udgl. sind.

VG Stephan

Kommentar von StephanZehnt ,
Kommentar von pferdezahn ,

Dann besuche mal des oefteren ein Krankenhaus, und schau dich mal gruendlich um, ob Du da einen Rohkoestler findest. >Nun enthaelt Rohkost auch sehr viel Ballaststoffe, ...< Das ist ja mithin ein Grund, dass Rohkost gesund ist, denn diese Ballaststoffe sind natuerlich und keine zerkochten, welche auch den Darm gruendlich reinigen. Uebrigens haben Personen, die an Neurodemitis und Schuppenflechte litten, diese durch Rohkost wegbekommen.

Kommentar von StephanZehnt ,

Ich schätze Du meinst solche Patienten

http://www.swr.de/odysso/zuviel-gesunde-ernaehrung-der-mythos-von-den-ballaststo...

medizinkritisch.blogspot.de/2011/06/krank-durch-gesunde-ernahrung.html

Antwort
von pferdezahn, 8

Wie hat sich denn der Urmensch ernaehrt? Mit Rohkost begann das Leben, bevor der Mensch das Feuer entdeckte. Es gibt genuegend Rohkoestler, die beweisen, dass man sich ausschliesslich nur von Rohkost ernaehren kann. Allerdings muss und sollte man nicht heutzutage eine strenge Rohkost durchfuehren. Einen Rohkoestler schadtet es keinesfalls, wenn er woechentlich auch mal Fleisch verspeist oder zwei Scheiben Brot verzehrt. Ich kenne einige Rohkoestler schon ueber 40 Jahre, die alle gesund sind. Menschen, die oefters krank sind, zaehlen nicht zu den Rohkoestler.Um gesund zu sein und es auch bleiben, sollte man sich etwa 70 Prozent von Rohkost ernaehren, und die restlichen 30 Prozent, auf was man Appetit hat.

Kommentar von Jule1989 ,

Naja aber der Urmensch hat auch rohes Fleisch und Fisch gegessen, wenn er dran kam...

Antwort
von hermannheester, 8

Sicher kann man das. Allerdings ist es wenig ratsam.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community