Frage von Survival, 94

Kann man selber erkennen, ob es sich bei Gelenkschmerzen um Gicht, Rheuma oder Borrelliose handelt?

Unterscheiden sich die Schmerzen oder die begleitenden Symptome irgendwie?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von walesca, 94

Hallo Survival!

Diese Diagnosen selbst zu stellen ist leider völlig unmöglich. Selbst Ärzte tun sich damit schwer, diese Krankheiten zu definieren. Dazu sind einige, sehr spezielle Blutuntersuchungen notwendig, die teilweise sehr aufwändig sind und daher nur bei entsprechendem Verdacht veranlasst werden. Ganz besonders die Infektion mit Borrelien ist schwierig nachzuweisen, da die Borreliose durch viele, oft auch wechselnde Beschwerden gekennzeichnet ist und sich die Erreger oftmals im ganzen Körper "verstecken", um nach einiger Zeit wieder aktiv zu werden. Daher ist auch eine Behandlung ausgesprochen schwierig und langwierig. Es wird Dir nichts anderes übrig bleiben, als beim Verdacht auf eine dieser Krankheiten zum Arzt oder Rheumatologen zu gehen.

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von walesca ,

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen. Es freut mich, dass ich Dir helfen konnte. LG

Antwort
von StephanZehnt, 77

Hallo Survival,

man kann nicht selbst erkennen um welche Erkrankung von den genannten es geht. Es reicht mitunter nicht einmal ein Blutbild. Mikroskopie, Röntgenuntersuchungen udgl. Selbst bei Rheuma ist das nicht immer ganz eindeutig. Denn auch z.B. bei einer Leberentzündung können Rheumafaktoren erhöht sein. usw. usw.

  • Rheuma (erhöhte Entzündungswerte im Blut RF)
  • Gicht (erhöhte Harnstoffwerte im Blut / Urin über 8 Milligramm pro Deziliter Blut) Harnsäurekristalle, z. B. in der Gelenkflüssigkeit eines Gichtgelenks (z.B. Großzehen-Grundgelenk)
  • Borrelliose (ist ziemlich schwer nachweisbar da sich die Borrellien sehr gut "verstecken können" http://www.borreliose-infektionskrankheiten.de/diagnose-und-verlauf.html

VG Stephan

Antwort
von GeraldF, 62

Das Befallsmuster und auch die Anamnese ist bei den genannten Erkrankungen verschieden und kann somit den Verdacht in die ein oder andere Richtung lenken. Mehr aber auch nicht. Die verlässliche Diagnosestellung erfordert meist zusätzliche apparative Diagnostik (Labor, Röntgen, MR, ...)

Antwort
von pferdezahn, 60

Ein Laie kann dies meistens nicht, sogar Aerzte haben da Schwierigkeiten. Gicht entsteht durch Ablagerungen von Harnsaeure, welche spaeter rekristallisiert, in Gelenken, vor allem am Zeh-, Knie- und Ellenbogengelenk, sowie auch in den Fingergelenken. Rheuma kann verschiedene Ursachen haben, auch durch Ablagerungen (anorganischer Kalk) und Harnsauerekristalle, wenn die Muskeln die Harnsaeure aufsaugen, rekristallisieren und sich in Muskeln, Baender und Knochen festsetzen. Diese scharfen Kristalle erzeugen dann bei jeder Bewegung Schmerzen. Borrelliose wird durch Borrellien (Bakterien) ausgeloest (Zecken), und fuehrt zu rheumaaehnlichen Beschwerden in einem oder mehreren grossen Gelenken.

Kommentar von evistie ,

Gicht entsteht durch ...

Rheuma kann verschiedene Ursachen haben, ...

Gratuliere, @pferdezahn, nun hast Du es schon fast verstanden.

Kommentar von whoami ,

Warum hat Hasenzahn es nur fast verstanden!?

Kommentar von evistie ,

Sh. meine Antwort auf @ha... äh, @pferdezahns Antwort hier:

http://www.gesundheitsfrage.net/frage/ich-soll-eine-basistherapie-beginnen-aufgr...

@ pferdezahn schreibt hier:

Rheuma kann verschiedene Ursachen haben, auch durch Ablagerungen (anorganischer Kalk) und Harnsauerekristalle, wenn die Muskeln die Harnsaeure aufsaugen, rekristallisieren und sich in Muskeln, Baender und Knochen festsetzen. Diese scharfen Kristalle erzeugen dann bei jeder Bewegung Schmerzen.

Diese Aussage ist immer noch falsch. Es werden erneut Rheuma und Gicht verwechselt. Rheuma entsteht nicht durch "Ablagerungen"!

Kommentar von whoami ,

Ah, ok. :-)))

Kommentar von pferdezahn ,

Nun ja, dann haben sich einige Aerzte und Wissenschaftler geirrt. @evistie weiss eben mehr.

Kommentar von evistie ,
dann haben sich einige Aerzte und Wissenschaftler geirrt

DAS wird es sein. Das sieht Deine Bibel, das "Zentrum der Gesundheit", vermutlich auch so?

Kommentar von pferdezahn ,

Genau so ist es. Das "Zentrum der gesundheit" gibt auf allen Faellen bessere Antworten als Du, und nur das zaehlt. Ausserdem kann sich der Fragesteller selbst darueber ein Bild machen, und benoetigt nicht deinen Senf dazu.

Kommentar von evistie ,
Das "Zentrum der gesundheit" gibt auf allen Faellen bessere Antworten als Du,

Vor allem verkauft es besser als ich, denn ob es sich um "Ablagerungskrankheiten“, „Mineralstoffraubkrankheiten“ oder „Ausscheidungskrankheiten“ handelt - das passende Gegenmittel wird gleich neben dem "wissenschaftlichen" Artikel wohlfeil zum Kauf angeboten. Da kann ich nicht mithalten.

benoetigt nicht deinen Senf dazu.

Meinen Senf wohl nicht. Aber eine Richtigstellung abstruser "medizinischer" Erklärungen á la "Zentrum der Gesundheit" schon..!

Kommentar von pferdezahn ,

Ich habe es doch schon geschrieben, @evistie weiss eben mehr.

Kommentar von evistie ,

Mach Dir nichts draus, @pferdezahn! Dafür hast Du mehr Muckis als ich... :o)

Kommentar von BDMarder ,

Es gibt nicht nur Rheuma sondern Rheumatische Erkrankungen mittlerweile bis zu 400 verschiedene Erkrankungen. Vielen Rheuma Krankheiten sind aber Autoimmunkrankheiten. Es gibt im rheumatischen Formenkreis auch Stoffwechselstörungen, die mit rheumatischen Beschwerden einhergehen, z.B. Gicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community