Frage von Wembleyfan, 2

Kann man rotes Fleisch mit etwas kombinieren um das Schädliche zu minimieren?

Wenn man rotes Fleisch mit irgendwelchen anderen Nahrungsmitteln kombiniert, gelingt es dann, das Schädliche wegzumogeln? Ich esse einfach gerne Fleisch und könnte mir schon vorstellen, noch etwas anderes dazu zu essen, damit es doch wieder gesund wird. Was gäbe es da für Möglichkeiten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elliellen, 2

Hallo!

Ich weiss, was du meinst. Dass Wurst und Fleisch,vor allem wenn sie in grösseren Mengen verzehrt werden, nicht gerade gesund sind, weiss man ja. Vor allem das rote Fleisch und Gegrilltes, sowie Gepökeltes sollten nach Möglichkeit selten verzehrt werden.

Wenn man Gegrilltes isst, sollte man Senf dazu nehmen( am besten Löwensenf, der ist zuckerfrei), falls du rotes Fleisch isst, kannst du es mit antioxidantreichen Lebensmitteln kombinieren. Trinke Gemüsesaft oder Tomatensaft dazu, frische Paprika oder Ähnliches.

Neutralisieren kannst du das Schädliche nicht, du kannst jedoch die Krebsgefahr mit antioxidantreichen Lebensmitteln minimieren.

http://www.wissenschaft.de/home/-/journal_content/56/12054/1036149/

Kommentar von elliellen ,

DANKESCHÖN für den Stern

Antwort
von dinska, 1

Erst einmal, Fleisch ist nicht ungesund, auch rotes Fleisch nicht. Es macht die Menge. Man sollte in der Woche nicht mehr als 200-300gr. Fleisch essen. Man kann Fleisch gut mit Gemüse kombinieren und sollte möglichst wenig Soße oder Kohlenhydrate dazu essen.

Antwort
von Mahut, 2

Wenn du nicht täglich und keine großen Mengen von Fleisch isst, ist es nicht ungesund, früher gab es nur am Wochenende Fleisch, manchmal in der Woche noch in der Suppe, gegessen wurde viel mehr Gemüse. Die Empfehlung, habe ich gerade gehört, sind 200 gr. in der Woche, die man ohne Probleme essen kann. Wurst und Aufschnitt eingeschlossen.

Antwort
von schanny,

Nein, leider neutralisiert man nichts durch andere Lebensmittel. Aber man kann insgesamt versuchen sich ausgewogen zu ernähren, da gehört Fleisch als wichtiger Eisen- und Aminosäurenlieferant auch dazu. Man muss es ja nicht jeden Tag essen und kann immer viel Gemüse und Obst einbauen. Auch sollte es Biofleisch sein und nicht mit Hormonen hochgezüchtetes aus dem Supermarkt.

Antwort
von bethmannchen, 1

Was ist "das Schädliche" an rotem Fleisch? Wie bei allem macht es die Dosis:

Zitat von Paracelsus:

„Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift sei.“ – Die dritte Defension wegen des Schreibens der neuen Rezepte. In: Septem Defensiones 1538. Werke Bd. 2, Darmstadt 1965, S. 510.

Wer ansonsten gesund ist, kann so viel rotes Fleisch essen, wie er mag. Es spricht überhaupt nichts dagegen, sofern es nicht zur Schuhsohle verbrannt, zu Tode gewürzt oder überlagert ist. Da darf auch ruhig ein wenig Fett dran bleiben, das kann man auch mitessen.

Zusammen mit Kohlenhydraten gegessen ist Fleisch schwerer verdaulich. Der Magen braucht Ruhe zum Fleisch verdauen, daher besser abends essen.

Aus was bestehen wir denn wohl selbst? Und wozu essen wir überhaupt? Da können wir wohl das P aus dem Auge nehmen.

Antwort
von walesca, 1

Hallo Wembleyfan!

...gelingt es dann, das Schädliche wegzumogeln?

Was willst Du denn da "wegmogeln"????? Fleisch ist doch sehr gesund, wenn man nicht allzu viel davon isst!!!

...könnte mir schon vorstellen, noch etwas anderes dazu zu essen, damit es doch wieder gesund wird.

So funktioniert das überhaupt nicht, wie @shanny ja schon ausgeführt hat.

Alles Gute wünscht walesca

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community