Frage von Schalke04, 89

Kann man mit einem Bluttest eine Entzündung im Rückenmark finden?

Ich bin gerade echt am verzweifeln ich habe irgendwas am steißbein und ich habe im internet gelesen das dieser steißbeinfistel auch den rückenmark angreifen kann. Aber ich habe am Freitag ein Bluttest gemacht und da war alles sehr gut. Also kann ich eine Entzündung auschließen oder? Bitte hilft mir es macht mich einfach kaputt wenn ich dran denke das ich was am rückenmark habe. Mein Rücken ist auch sehr angespannt und tut ein bisschen weh und ich kann seit einer woche kein stuhlgang mehr machen.

Antwort
von gerdavh, 89

Hallo, ich habe Dir mal die Symptome einer Steißbeinfistel aufgeführt.

Ein Beckenabszess kann anfangs beschwerdearm sein, da er sich abgekapselt im hinteren Gewölbe zwischen Wirbelsäule und Bauchfell entwickelt. Dies gilt insbesondere für einen tuberkulösen Abszess. Möglicherweise kommt es aber auch zu deutlichen Bauch- oder Flankenschmerzen. Letztlich hängt es vom Ausgangspunkt, der Lage und möglichen Komplikationen ab, welche Symptome auftreten. Liegt die Quelle an der Wirbelsäule, werden sich die Beschwerden zunächst auf diesen Körperbereich fokussieren. Leitsymptom: starke Schmerzen im unteren Rücken / Kreuz. Vom Lendenwirbelbereich ausgehende Schmerzen können auch in den Bauch, ins Gesäß oder in die Hüften ausstrahlen. Werden Wirbel zerstört, kann das Rückgrat sich verkrümmen. Auch eine Reizung der Wurzel des Ischiasnervs am Rückenmark mit neurologischen Symptomen ist möglich. Häufig treten Fieber und Krankheitsgefühl auf, eventuell auch Schüttelfrost. Für Darmerkrankungen sind darüber hinaus Beschwerden wie krampfartige Bauchschmerzen, Durchfall (auch blutig) oder Verstopfung typisch.

Bedenklich finde ich die Tatsache, dass Du seit einer Woche keinen Stuhlgang mehr hattest. Wenn das bei Dir sonst nie vorkommt, würde ich an Deiner Stelle baldmöglichst zu einem Chirurgen gehen. Der dürfte wohl am ehesten für Dich der richtige Arzt sein. Nicht immer sieht man Erkrankungen unbedingt im Blutbild. Hier wruden schon einige ernsthafte Erkrankungen beschrieben, wo das Blutbild völlig in Ordnung war. Aber eines kann ich Dir versichern, es dauert eine Weile, bis bei einer Fistel das Rückenmark angegriffen wird. Solltest Du heute starke Schmerzen und Sorgen deshalb haben, gehe doch einfach in die notärztliche Ambulanz. Wenn Du Glück hast, hat heute ein Chirurg Dienst. Alles Gute. Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Beachte bitte noch meine Antwort zu Deiner ersten Frage bezügl. des eingeklemmten Nervs.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten