Frage von Kama1104, 214

Kann man intraparotidealen Lymphknotn mit einem "einfach geschwollenem" Lymphknoten verwechseln?

Hallo Netzgemeinde,

ich habe seit 6 Monaten einen mal mehr und mal weniger geschwollenen Lymphknoten auf Höhe des linken Ohres, der mal mehr und mal weniger schmerzt.

Nach verschiedenen Ausschlussuntersuchungen (Entzündung, Zahn, Kiefer) kam ich zum HNO-Arzt, der einen Ultraschall meiner linken Gesichtshälfte gemacht hat.

Leider hatte ich genau an diesem Tag auch eine Bindehautentzündung am linken Auge, die den Lymphknoten natürlich noch mehr anschwellen ließ, als er es "normal" ist. Anhand des Ultraschalls schließt der Arzt auf einen "Lymphknoten intraparotideal", also einen kleinen Tumor. Ich hatte ihn so verstanden, dass dieser Tumor hinter dem Lymphknoten liegt, im Internet verstehe ich es aber so, dass der Lymphknoten der Tumor ist?

Ist dieser "Lymphknoten intraparotideal" nun abgegrenzt zum eigentlich geschwollenen Lymphknoten oder ist es der geschwollene Lymphknoten? Kann eine zusätzliche Schwellung durch eine Entzündung eine falsche Diagnose zeigen?

Ich habe noch ein CT mit Kontrastmittel zur Abklärung, aber wegen der Blutwerte (Kreatinin und TSH) erst in zwei Wochen. Und irgendwie denke ich nun doch darüber nach..

Danke für eure Antworten.

Kama

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von StephanZehnt, 174

Hallo Kamal.

man muss nicht zwingend hinter allem gleich einen Tumor vermuten.

Was bedeutet nun das intraparotideal

  • Intra (Latein) bedeutet innerhalb (extra = ausserhalb)
  • parotid (englisch) dies bedeutet schlicht Ohrspeicheldrüse

Der Begriff wird genannt wenn es z.B. um eine Lymphadenopathie bzw. Lymphadenitis (krankhafte Schwellung von Lymphknoten) geht. Die allerdings viele Ursachen haben kann. Sprich alle möglichen viralen / bakteriellen Infekte. so z.B. Epstein-Barr-Virus (Pfeiffer-Drüsenfieber) oder eine Bindehautentzündung was eigentlich fast jeder hat.

Bei einem Tumor würde da stehen - parotid tumor. So schreibt man z.B. chronische Lymphadenopathie (intraparotideal als Ortsbezeichung) oder auch akute Lymphadenitis (Intraparotideal)

Also siehe einmal nach dem Begriff natürliche Antibiotika das sind Dinge die Dein Immunsystem stärken wie z.B. Meerrettich - Ingwer - Thymian - Kiwi - Sanddorn ..usw. Ja und Zähne OK .. (gut putzen und regelmäßiger Zahnarztbesuch.).

Also mit dem Begriff intraparotideal und Lymphknotenschwellung kann man nicht ganz soviel anfangen Der Arzt muss das nach Bedarf abklären und dazu auch Stellung nehmen. Ob nun die Bindehautentzündung die Ursache war oder...?

VG Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten