Frage von sportyLB98, 101

Kann man eine Steißbeinfistel auch konservativ behandeln?

Hallo, ich habe eine Fistel am Steißbein. Diese hat einige Tage sehr stark geschmerzt, aber jetzt lässt er kontinuierlich nach, sodass ich ohne Schmerzen auf meinem Schreibtischstuhl wieder sitzen kann.

Nun ist da ja eigentlich eine OP nötig. Jedoch habe ich die nächsten 7 Wochen keine Zeit, da ich im Urlaub bin. Und wegen so etwas möchte ich ihn nicht absagen. Hätte das sehr schlimme negative Auswirkungen? Kann man auch konservativ dagegen etwas unternehmen?

Im Voraus vielen Dank für Antworten. LG, sportyLB98

Antwort
von Taigar, 91

Hi Sporty,

Die Steißbeinfistel könnte sich ausbreiten und weitere Fistelgänge bilden. Dies hätte zu folge dass bei einer Operation großflächiger und tiefer Gewebe entnommen werden müsste.

Auch besteht die Möglichkeit dass der Schließmuskel durch die Steißbeinfistel schaden nimmt und dieser nicht mehr richtig arbeitet, das kann bis zur Stuhlinkontinenz gehen.

Konservativ ohne Operation wird die Steißbeinfistel nicht weggehen, lass dich nicht davon täuschen dass es nicht mehr so schmerzt. Der Schmerz wird wieder kommen und intensiver werden.

Von daher mein Rat (ich war selbst betroffen): Nicht zu lange aufschieben.

Alles Gute

Antwort
von brido, 42

Mit Myristica sebifera habe ich so was ähnliches konservativ los bekommen. D6 3 bis 2 Mal täglich. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community