Frage von CarolaLola, 16

Kann man das Zunehmen irgendwie steuern?

Ich möchte gerne ien paar Kilos zunehmen, aber will jetzt auch keinen Schwimmreifen oder so. Kann man das irgendwie steuern, wo man zunimmt?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von dinska, 16

Es wäre schön, wenn man das steuern könnte, aber man kann das nicht. Genauso wenig wie beim Abnehmen.Das Einzigste, was du steuern kannst, ist das bewusste Zunehmen, indem du nicht einfach alles in dich hineinstopfst, wovon man normalerweise zunimmt, sondern dass du dich nach wie vor gesund ernährst, nur eben etwas gehaltvoller. Gute Fortschritte erreicht man, wenn man bis zu 5 Mahlzeiten einhält und auf Regelmäßigkeit achtet, in Ruhe isst und anschließend eine kurze Ruhepause von 20-30 Minuten einhält. Damit es zu keinen Schwimmreifen kommt, hilft viel Bewegung, aber erst höchstens nach 2 Stunden nach dem Essen. Auch die Entwicklung von Bauchmuskeln und Rückenmuskeln sind da sehr hilfreich und eine optimale Haltung.

Antwort
von gerdavh, 14

Hallo, nein - das kann man nicht steuern, wo sich die Kilos anlagern. Aber wenn Du gerne zunehmen möchtest, gehe ich doch mal davon aus, dass Du untergewichtig bist. Dann brauchst Du auch keine Angst haben, dass Du plötzlich einen sogenannten "Rettungsring" (den Begriff Schwimmreifen in diesem Zusammenhang finde ich jetzt lustig) bekommst. Wenn Du mehr Kalorien zu Dir nimmst und Sport treibst, gibt es kein Ungleichgewicht. lg Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten