Frage von Migraenefragen, 62

Kann man bei Migräne nachdem man erbrochen hat wieder etwas essen ohne wieder zu erbrechen?

Hallo, ich habe Dienstagabend Migräne gekriegt. Ich habe mich sofort hingelegt und am Mittwoch war alles wieder relativ gut, außer das mein Kopf noch ein bisschen wehtat wenn ich mich zu schnell bewegt habe. Als ich heute Morgen aufgewacht bin hatte ich allerdings wieder Kopfschmerzen und habe irgendeine Tablette genommen, die ich vorher noch nie genommen hatte und die mir auch kein Arzt verschrieben hatte, ich hatte sie aus der Apotheke gekriegt. Ungefähr eine Stunde nachdem ich die Tablette genommen hatte und nichts gegessen oder getrunken hatte außer Wasser musste ich mich dann übergeben und meine Kopfschmerzen, die ich bis dahin hatte waren sofort weg. Doch als ich Wasser getrunken hatte und mich wieder hingelegt hatte, hatte ich wieder Kopfschmerzen und Übelkeit und musste mich nochmal übergeben. Danach habe ich jetzt gar nichts mehr getrunken oder gegessen und konnte auch bis gerade schlafen. So und jetzt ist meine Frage ob ich wohl jetzt was essen oder zumindest trinken kann ohne das ich brechen muss? Ich hoffe es hat sich jetzt überhaupt jemand alles durchgelesen und kann mir eine Antwort geben.

Expertenantwort
von Emelina, Community-Experte für Kopfweh, 30

Hallo Migränefragen,

wann man bei einer Migräneattacke nach dem Erbrechen wieder etwas essen kann, ist nicht immer gleich. Da kommt es auf die Dauer des Migräneanfalles, auf die Stärke des Erbrechens und auf den Mageninhalt an.

Ich kann dann etwas essen, wenn die Übelkeit verschwunden ist und ich langsam Hunger bekomme. Ich esse dann Zwieback mit Banane und trinke dazu Fenchel- oder Kümmeltee. Danach muss ich nicht mehr erbrechen – auch, wenn es manchmal noch etwas dauert, bis die Kopfschmerzen ganz zurückgegangen sind.

Bei Migräne sollte man nicht „irgendeine“ Tablette einnehmen, denn die meisten Schmerztabletten wirken bei Migräne sowieso nicht. Es gibt spezielle Migräneschmerzmittel: Triptane, z. B. Sumatriptan. Ein Neurologe ist der zuständige Facharzt für Migräne. Er kann dir das richtige Triptanpräparat verschreiben. Für Migränepatienten, die unter starkem Erbrechen leiden, gibt es den Wirkstoff Triptan auch als Nasenspray – so bleibt der Wirkstoff trotz Erbrechen im Körper.

Sumatriptan nasal können auch schon Jugendliche ab 12 Jahren benutzen. Es hilft gegen die Migränekopfschmerzen und auch gegen die Begleitsymptome, wie z. B. Übelkeit / Erbrechen.

LG Emelina

Antwort
von Bettina01, 32

Das ist ganz unterschiedlich, wann man nach dem Erbrechen wieder essen und trinken kann. Einfach mal versuchen mit einigen Schluck Wasser oder Cola und Salzletten oder Zwieback usw.

Wenn Du öfter Migräne mit Erbrechen hast, nimm vor dem Triptan (Mittel der Wahl) oder dem Schmerzmedikament ein Antiemetikum. Oder wähle die nasalen Triptane oder die Spritze.

Alkohol, wie von Renate empfohlen, sollte besser vermieden werden. Dieser kann die Attacke weiter triggern und den Magen weiter reizen.

Kommentar von Emelina ,

@Bettina01, deiner Antwort stimme ich voll umfänglich zu - sie entspricht auch meiner Erfahrung und Kenntnis...

Alkohol wurde hier jedoch von keinem User empfohlen. Die, von dir angesprochene, Userin schrieb:


...also nichts Fettiges, kross Gebackenes oder Süßigkeiten und Alkohol.

LG Emelina

Kommentar von Emelina ,

Entschuldigung, ich muss mich berichtigen: Besagte Userin hatte zwar erst von Alkohol abgeraten, aber dann doch am Ende ihres Beitrages einen Underberg empfohlen.

Den "Underberg" hatte ich überlesen. Du hast natürlich recht, dass Alkohol (in jeglicher Form) vermieden werden sollte!

LG Emelina

Antwort
von Renate1903, 31

Woher sollen wir das wissen? Ich hatte jahrelang Migräne, auch mit Erbrechen, konnte aber eigentlich immer, wenn ich Hunger hatte, sofort wieder etwas essen. Das kann bei Dir aber ganz anders sein.

Versuch es doch mal erst mit Zwieback oder Weißbrot und schwarzem Tee, also nichts Fettiges, kross Gebackenes oder Süßigkeiten und Alkohol. Am allerbesten hilft mir bei Übelkeit und Magenschmerzen, die andauern, ein Underberg. Schmeckt zwar grauslich und könnte nie mein Hobby werden, wirkt aber immer, besser als jede Tablette.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community