Frage von Lysana4, 64

Kann man als Fitnesstrainerin bis zur Rente arbeiten?

Hallo, ich interessiere mich sehr für Berufe im Fitnessbereich, allerdings frage ich mich ob dieser Beruf gute Zukunftsaussichten hat und ob ich diesen Job ein lebenlang ausführen kann bzw. darf. Weil ich gehört habe, dass Fitnesstrainer ab ca. 40 Jahre arbeitslos sind. Wie sieht ihr das ? Ich freue mich über Meinungen LG, Lysana

Antwort
von Winherby, 32

Die Arbeitnehmer, die nicht bis zum regulären Rentenalter arbeiten können, sind ja entweder seelisch (z. B. Burnout) oder körperlich (z.B. Gelenkeverschleiss) nicht mehr fit genug. Der Gelenkeverschleiss liegt dabei meist an den einseitigen Arbeitshaltungen. Eine einseitige Arbeitshaltung ist bei einer Fitnesstrainerin wohl eher nicht zu erwarten.

Da dürfte Dein Gedanke nahe liegen, dass eine Fitnesstrainerin bis ins Rentenalter ausreichend fit ist, denn wenn nicht sie, ja wer denn dann?

Voraussetzung ist natürlich, dass keine andere Erkrankung einen Strich durch die Rechnung macht, das passiert leider schneller, als man denkt.

Der Bedarf an Fitness-Fachleuten wird künftig eher steigen, da bin ich mir sicher. Allein wenn ich nur an die "Dauerndaufssmartphonestarrer" denke, wird mir ganz mulmig ums Herz. Zudem werden viele Berufe immer spezieller und damit einseitiger, und die körperliche Anforderungen werden in schnelllebiger Zeit eher immer höher. Dadurch wird für reichlich Arbeit für Dich und das gesamte Gesundheitswesen gesorgt sein. 

Da müsste aber bald ein gewaltiger Umbruch im Denken und Verhalten der Menschen stattfinden, damit es nicht so käme.

Sollte es wirklich so sein, dass Fitnesstrainer im Alter ab 40 Jahren arbeitslos sind, was ich aber nicht glaube, dann ist dieser Umstand sicherlich eher dem bescheuerten Jungendlichkeits-Hype der heutigen Zeit geschuldet. Vielleicht aber auch, weil Arbeitnehmer umso mehr verdienen und verdienen wollen/müssen, je älter sie sind. 

Na warum auch immer, aber an mangelnder körperlicher Fitness wird es sicher nur in Ausnahmefällen liegen. LG

PS.: Falls Du Dir jetzt doch immer noch Sorgen um die berufliche Zukunft machst, dann geh in die Branche der Bestatter, denn gestorben wird auch in Zukunft garantiert immer.  Es sei denn, es gibt irgendwann  auch für unsere Bestattung eine App;-))

Antwort
von dinska, 29

Also können kann man schon. Denn wenn man weiß, wie man sich fit halten kann, dann spielt das Alter nur eine untergeordnete Rolle. Es kommen ja auch Teilnehmer aus verschiedenen Altersklassen ins Fitnessstudio. Meine Schwester ist schon über 70 und geht noch regelmäßig und es macht ihr Spaß.

Schwieriger wird es schon bei der Frage, ob du solange in den Studios beschäftigt wirst. Ich weiß von meiner Schwester, aber auch von Trainern in der Branche, dass da öfter mal gewechselt wird und je älter man wird, desto weniger Chanchen hat man eine Anstellung zu finden.

Das ist aber heute auch in anderen Berufen so. Man hat nirgends mehr eine Garantie bis zur Rente beschäftigt zu werden, außer im öffentlichen Dienst oder als Beamter, aber man kann natürlich auch so Glück haben.

Ich würde erstmal nach meinen Neigungen gehen. Wenn dir das Spaß macht, dann mach es. Daraus kannst du später noch einiges ableiten und dich auch weiterentwickeln und in Gesundheitszentren arbeiten oder selbständig werden.

Der Bedarf wird sicher steigen, denn es ist ja ein Wirtschaftszweig geworden, weil man damit Geld verdienen kann, aber das ist eben noch keine Garantie für dich bis zur Rente beschäftigt zu werden.


Antwort
von Melanie88, 14

Ich denke schon dass das möglich ist, auch wenn sich deine Kundschaft parallel zu deinem Alter entwickeln wird. Dazu musst dann auch bereit sein, den Wandel mitzugehen.

Meine Sorge wäre eher, ob es der Körper bis zum Rentenalter mitmacht. Das Bedenken dürfte man aber wohl bei jedem körperlichen Job haben...

Antwort
von Eindringer, 6

Also in dem Fitnessstudio in dem ich angemeldet bin ist auch ein personal coach, der schon weit über 60 ist. Ich denke das hat nichts mit deinem Alter zu tun sondern mit deiner körperlichen Verfassung.

Mfg Eindringer

Antwort
von Schmackes33, 36

Die Gesundheitsbranche hat sicherlich hohes Zukunftspotential und wird es auch immer haben. Du "darfst" selbstverständlich bis ins hohe Alter als Fitnesstrainer arbeiten. Es kommt aber auf deinen Fleiß selbst drauf an und wieviel Energie du investierst. Meiner Meinung nach erschließt sich ab einem gewissen Alter eine neue potentielle Zielgruppe. So hast du teilweise die Chance auch ältere Menschen bei ihrer Fitness zu unterstützen. 
Als selbstständige Trainerin solltest du dich darauf konzentrieren ein großes Netzwerk aufzubauen. Eben wie in jedem anderen Beruf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten