Frage von neeve, 1.770

Kann langes „anhalten“ der Blase oder den Nieren schaden?

Da ich offenbar eine schwache Blase habe, versuche ich momentan, so lange es geht dem Harndrang standzuhalten um so die Blase zu konditionieren. Kann das Sinn machen? Oder schade ich möglicherweise der Blase oder den Nieren mit diesem vermeintlichen Training sogar?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von dinska, 1.770

Woher weißt du, dass du eine schwache Blase hast, vielleicht hast du auch eine Entzündung oder Erkrankung. Ich würde da mal zum Urologen gehen und es abklären lassen. Nur wenn organisch alles in Ordnung ist, kannst du nach Mitteln suchen, deine Blase zu stärken. Auf keinem Fall mit Anhalten des Harns. Versuche es dann mal mit Sitzbädern mit Eichenrinde oder Teebaumöl , trainiere deinen Beckenboden und halte die Gegend um die Blase und den unteren Rücken immer schön warm.

Antwort
von rulamann, 1.431

Es könnten Blasenentzündungen entstehen,weil der Urin so lange in der Blase bleibt.Dann kann der Urin zurück in die Nieren aufsteigen und so die Nieren schädigen.Und es kann der Blasenmuskel überdehnt werden und man kann im schlimmsten Fall eine atone Harnblase bekommt. Sprech mal einem Urologen darüber.

Alles Gute von rulamann

Antwort
von Glimmi, 1.471

Na ich glaube, sehr gesund ist das wirklich nicht. Wie wäre es stattdessen lieber mit etwas Beckenbodengymnastik? Das wird den Frauen doch glaube ich generell empfohlen, wenn sie Probleme mit der Blase haben. Stell dir mal vor, der Urin ist doch auch scharf, der brennt doch wenn er längere Zeit in der Blase "lagert". Das kann nicht gesund sein.

Antwort
von Sandy46, 1.046

Hallo neeve,

meine Arbeitskollegin erzählte mir von Ihrer Schwester, die beruflich bedingt viel unterwegs war und nicht immer schnell ein WC gefunden hat. Sie hat natürlich auch lange anhalten müssen. Heute leidet sie unter einer Blasenschwäche. Das soll lt. ihrem Arzt von dem ständigen anhalten gekommen sein.

Seitdem gehe ich lieber immer rechtzeitig.

Gruß, Sandy

Antwort
von Hauskatze19, 924

Hallo!

Ich kenne dieses Blasentraining nur bei einer Inkontinenz. Da kenne ich 2 verschiedene Varianten:

1.) Immer zur gleichen Zeit auf die Toilette zu gehen, z.b. 10-12-14...Uhr etc.

oder:

2.) Wirklich den Harndrang zurückhalten, wobei ich das nicht als empfehlenswert empfinde, da man bei einer "normalen" Blase gehen sollte wenn man das Gefühl hat das man muss. Du kannst leichter eine Blasenentzündung bekommen wenn du immer zurück haltest, da die Bakterien und andere schlechte Dinge nicht ausgeschieden werden können. Hast du es schon mal mit Beckenbodengymastik versucht? Informier dich mal im Internet drüber.

Alles liebe!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community